1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Zwei weitere Corona-Todesfälle im Rhein-Kreis Neuss

1661 Menschen nachweislich infiziert : Zwei weitere Corona-Todesfälle im Rhein-Kreis Neuss

Die Zahl der Todesopfer ist im Rhein-Kreis auf 327 gestiegen. Aktuell ist bei 1661 Menschen (Vortag: 1703) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. 68 von ihnen werden in einem Krankenhaus behandelt.

Ein 55-jähriger Mann aus Grevenbroich und eine 87-jährige Frau aus Dormagen sind an den Folgen einer Erkrankung mit dem Coronavirus verstorben. Das teilt der Kreis mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer auf 327. Im Rhein-Kreis Neuss ist aktuell bei 1 661 Personen (Vortag: 1 703) eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. 68 von ihnen (Vortag: 71) werden in einem Krankenhaus behandelt Unter den im Kreisgebiet aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen ist bei 1 085 Fällen (Vortag: 1 158) die britische Viruslinie B.1.1.7 und bei 5 Fällen (Vortag: 5) die südafrikanische Viruslinie B 1.351 nachgewiesen.

Die derzeit mit dem Coronavirus infizierten Personen verteilen sich wie folgt auf die Städte und die Gemeinde im Kreis:

Neuss: 712 (Vortag: 727)

Grevenbroich: 305 (Vortag: 326)

Dormagen: 266 (Vortag: 268)

Meerbusch: 122 (Vortag: 125)

Kaarst: 98 (Vortag: 102)

Korschenbroich: 74 (Vortag: 70)

Jüchen: 40 (Vortag: 36)

Rommerskirchen: 44 (Vortag: 49)

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert des Robert Koch Instituts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 126,2 (Vortag: 116,7).

  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • Corona-Teststäbchen werden in einem Kühlschrank gelagert.
    Hückeswagen in der Corona-Pandemie : Wieder mehr Infizierte – und neue Allgemeinverfügung
  • Die Gladbacher Straße in Krefeld: Die
    Vorfall in Krefeld : Polizeibeamter bei Corona-Kontrolle bespuckt

Insgesamt 110 757 Personen (Vortag: 109 714) haben im Impfzentrum und durch den mobilen Impfdienst des Rhein-Kreises Neuss bislang eine Impfung und 30 985 (Vortag: 30 585) bereits die Zweitimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Im Rhein-Kreis Neuss wurden seit Pandemie-Beginn 17 046 (Vortag: 16 971) Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Kreisweit 15 058 Personen (Vortag: 14 943) sind wieder von der Infektion genesen. Von den aktuell 1 661 Infizierten gehören 415 (Vortag: 436) der Gruppe der unter 20-Jährigen an. Zurzeit sind 2 331 Personen (Vortag: 2 443) als begründete Verdachtsfälle auf Empfehlung des Kreis-Gesundheitsamtes durch die jeweilige Stadt in Quarantäne gesetzt.

Bei den durch den Kreis beauftragten Anbietern von kostenfreien Antigen-Schnelltests wurden in der vergangenen Woche insgesamt 102.112 Testungen (Vorwoche: 79.833) durchgeführt. Hierbei waren 189 (Vorwoche: 286) Ergebnisse positiv. In den Corona-Testzentren Neuss und Grevenbroich sowie durch die mobilen Testteams sind in der vergangenen Woche 2 474 PCR-Testungen (Vorwoche: 2 685) vorgenommen worden.

Seit dem 11. März 2020 wurden hier insgesamt 74 749 PCR-Testungen durchgeführt, von denen bislang 12 407 positiv waren. Diese Zahlen umfassen nicht die Testungen in Arztpraxen und Krankenhäusern im Kreisgebiet sowie von Reiserückkehrern an Flughäfen oder Grenzstationen.

(NGZ)