1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Euro-Umstellung: Zahlen, Daten, Fakten und Termine

Euro-Umstellung : Zahlen, Daten, Fakten und Termine

Seit dem 1. Januar 1999 gibt es in Europa die neue Währung Euro. Sie ersetzt in Belgien, Deutschland, Frankreich, Finnland, Italien, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Spanien - und seit Jahresbeginn auch in Griechenland - die nationalen Währungen. Bis zum 1. Januar 2002 gibt es den Euro aber ausschließlich als "Buchgeld". Das heißt, Schecks, Überweisungen und Lastschriften können schon in Euro ausgestellt werden, Konten und Sparbücher wahlweise in Mark oder Euro geführt werden. Wertpapiere werden an den Börsen nur noch in Euro gehandelt. Ab dem 1. Januar 2002 wird der Euro auch als Bargeld gesetzliches Zahlungsmittel.

Scheine und Münzen

Es wird Euro-Scheine in sieben Werten geben: Fünf, zehn, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro. Die Banknoten aller teilnehmenden Länder sind identisch. Die Euro-Münzen werden in acht Werten, ein zwei, fünf, zehn 20, 50 Cent sowie ein und zwei Euro, ausgegeben. Ein Euro sind 100 Cent. Die Münzen haben in den einzelnen Ländern unterschiedliche Rückseiten, sind aber allgemein gültig.

Umtauschphase

Ab dem 17. Dezember 2001 kann jeder bei Banken und Sparkassen eine erste Euro-Münzmischung (Starter Kit) erhalten: Für 20 Mark gibt es 20 Euro- und Cent-Münzen im Wert von 10,23 Euro. An den Geldautomaten gibt es Euro-Banknoten ab dem 1. Januar 2002, spätestens einen Tag darauf auch an den Bankschaltern. Bis zum 28. Februar 2002 kann in einer Übergangsphase auch noch mit Markscheinen und -münzen bezahlt werden. Als Wechselgeld gibt es Euro und Cent.

Umtauschkurs

Der Umrechnungskurs steht für alle teilnehmenden Länder seit dem 1. Januar 1999 fest. In Deutschland gilt: Ein Euro sind 1,95583 Mark. Für die Umrechnung eines Mark-Betrages in Euro wird der auf fünf Stellen nach dem Komma genaue Kurs verwendet. Erst danach wird der daraus resultierende Betrag auf Cent gerundet. Die Umrechnung in andere Währungen, zum Beispiel US-Dollar, erfolgt über den Euro.

Späterer Umtausch

Aber auch nach dem 28. Februar 2002 behält das D-Mark-Bargeld seinen Wert. Alle Landeszentralbanken tauschen Mark zeitlich unbefristet, betraglich unbegrenzt und kostenfrei in Euro um.