1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Wirtschaftsstandort: Rhein-Kreis Neuss wirbt um japanische Firmen

Wirtschaftsstandort Rhein-Kreis Neuss : Kreis wirbt um japanische Unternehmen

Japan und das Land NRW wollen stärker zusammenarbeiten. Kreisdirektor Dirk Brügge stellte japanischen Unternehmen jetzt den Standort Rhein-Kreis Neuss vor. Gerade der Strukturwandel biete viele Chancen.

Ob Yakult, Kawasaki Robotics, Mitutoyo, Epson, Ikegami oder Kyocera – die Reihe japanischer Unternehmen mit Standorten im Rhein-Kreis Neuss ist lang. Darauf verwies Kreisdirektor Dirk Brügge bei einer Internet-Konferenz der Außenwirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Global Business. Japanische Unternehmen und die japanische Gemeinschaft seien ein fester und wertvoller Bestandteil des Lebens in der Region, so Brügge.

 Kreisdirektor Dirk Brügge stellte den Kreis in einer Online-Konferenz rund 60 Unternehmen aus Japan vor.
Kreisdirektor Dirk Brügge stellte den Kreis in einer Online-Konferenz rund 60 Unternehmen aus Japan vor. Foto: A. Baum/Rhein-Kreis Neuss

Er präsentierte den Kreis rund 60 kleinen und mittleren Betrieben aus Japan als dynamischen Wirtschafts- und Investitionsstandort mit den Schwerpunkten Aluminium, Metall, Chemie und Nahrungsmittel. Anlass der Veranstaltung war das Kooperationsabkommen zwischen dem Tokyo Metropolitan Government und dem Land Nordrhein-Westfalen zur verstärkten ökonomischen Zusammenarbeit, das Mitte des Jahres unterschrieben wurde. Das teilt der Rhein-Kreis mit.

Brügge stellte den Kreis und seine Standortvorteile, erfolgreiche Branchen und Märkte sowie aktuelle Projekte vor. Der Wirtschaftsraum stehe nicht zuletzt wegen des Strukturwandels im Braunkohlerevier vor einem erheblichen Transformationsprozess, „der einmalige Chancen für die Region und für innovative, auch speziell ausländische Betriebe bietet“.

  • Auf dem früheren Leuchtenberg-Areal entsteht zurzeit
    Leben in Neuss : So will Neuss die Wohnungsnot beheben
  • Der Neusser Hafen gilt als Herz
    Druck im internationalen Wettbewerb : Hohe Energiepreise treffen die Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss
  • Das Krefelder Gericht: Hier fand die
    Opfer nach Krefeld gelotst : Betrüger übernehmen Beute am Amtsgericht

Die Bestätigung lieferte das japanische Unternehmen Yakult, dessen Vertreter über ihre 25-jährige Geschäftstätigkeit in Neuss berichteten und die hervorragende Lage betonten. „Auch aus diesem Grund haben wir uns entschieden, gemeinsam mit NRW.Global Business unser Engagement in Richtung der japanischen Wirtschaft zu festigen, sodass noch mehr japanische Unternehmen Teil des innovativen Wandels werden, der den Kreis in den kommenden Jahren auch im Zug der Energiewende prägen wird“, erläuterte Robert Abts, der Leiter der Wirtschaftsförderung. Er stellte sich zum Ende der Veranstaltung den Fragen der Unternehmer.

Die Internet-Konferenz zielte darauf ab, die gegenseitige Förderung von Ansiedlungen und Direktinvestitionen kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie die Kooperation in Sachen Forschung und Innovation in Nordrhein-Westfalen und der Präfektur Tokio zu unterstützen. Um diese Ziele zu erreichen, ist unter anderem der Aufbau eines Netzwerks für die Betriebe der jeweils anderen Seite geplant, durch das relevante Informationen und Kontakte geteilt und administrative Probleme beseitigt werden sollen.

Der Rhein-Kreis Neuss bildete nach den Partnerstädten Aachen, Bochum, Düsseldorf, Essen, Köln und Krefeld den Abschluss der Online-Veranstaltungsreihe, die durch NRW.Global Business Japan unterstützt wurde.

(NGZ)