1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Viele Unternehmen suchen noch Auszubildende

Ausbildung im Rhein-Kreis Neuss : Viele Unternehmen suchen noch Auszubildende

Zum Start ins Ausbildungsjahr haben junge Menschen im Rhein-Kreis Neuss noch gute Chancen zum Start ins Berufsleben. Gesucht wird quer durch alle Branchen.

Im Rhein-Kreis Neuss und in Mönchengladbach warten derzeit noch 1513 offene Stellen auf Bewerber. Das geht aus aktuellen Zahlen der für beide Bereiche zuständigen Agentur für Arbeit Mönchengladbach hervor. Rainer Imkamp, Leiter der Arbeitsagentur, spricht von guten Nachrichten für diejenigen, die noch in diesem Jahr mit ihrer Ausbildung starten möchten. „In allen Branchen gibt es noch freie Stellen. Die Unternehmen sind weiterhin sehr interessiert, ihre freien Ausbildungsstellen mit engagierten Nachwuchskräften zu besetzen.“

Im Rhein-Kreis Neuss sind bereits 1682 Jugendliche und junge Erwachsene mit einer Ausbildungsstelle oder einer Alternative versorgt. Das sind 40 weniger als vor einem Jahr zum Vergleichszeitpunkt (-2,3 Prozent). Seit Beginn des Ausbildungsjahres am 1. Oktober 2021 sind dem Arbeitgeber-Service inzwischen 1959 Ausbildungsplätze gemeldet worden. Das sind 105 Stellen mehr als zum Vorjahreszeitpunkt (+5,7 Prozent). Bis Juli 2022 haben sich 2266 Bewerber gemeldet. Das sind 107 weniger als zum Vorjahreszeitpunkt (-4,5 Prozent).

  • Die Arbeitsagentur hat Zahlen zum Arbeitsmarkt
    Arbeitsmarkt im Rhein-Kreis Neuss : Arbeitslosenzahlen nehmen im Rhein-Kreis leicht zu
  • Ausbildung bei August Schmits: Azubi Antonio
    Arbeit im Kreis Mettmann : Es sind noch knapp 1000 Ausbildungsplätze nicht besetzt
  • Rainer Imkamp, Vorsitzender der Geschäftsführung der
    Zahlen auf dem Arbeitslosenmarkt : Saisontypischer Anstieg der Arbeitslosenquote

Insgesamt hat der Arbeitgeber-Service für den Bezirk der Arbeitsagentur für den Rhein-Kreis Neuss und Mönchengladbach seit Beginn des Ausbildungsjahres 3602 Ausbildungsstellen eingeworben. Das sind 171 Stellen mehr als zum Vorjahreszeitpunkt (+5,0 Prozent). Die Zahl der Bewerber hingegen fällt im Juli 2022 mit 4101 gegenüber dem Vorjahresmonat um 246 niedriger aus (-5,7 Prozent). Und genau daran soll sich etwas ändern.

Im Sommerferien-Schlussspurt setzt die Agentur für Arbeit auf Aktionstage. Unter anderem wird am Dienstag, 2. August, von 10 bis 18 Uhr, im Strandbad am Kaarster See (Straße „Am Kaarster See“) eine Berufsberatung angeboten. Berater und Ausbildungsvermittler sind vor Ort, geplant ist eine Aktionsfläche mit kleinen Spielen, zudem können mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen unterschiedliche Berufe realitätsnah erkundet werden.

Jugendliche, junge Erwachsene oder deren Eltern, die sich über die aktuellen Chancen auf dem Ausbildungsmarkt im Rhein-Kreis Neuss beraten lassen möchten, können die Berufsberatung der Arbeitsagentur zudem auch während der Sommerferien unter der allgemeinen Hotline 0800 4555500 erreichen oder per E-Mail kontaktieren: neuss.berufsberatung@arbeitsagentur.de.

(NGZ)