1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Verband der Kleingärtner: Walnussbaum gepflanzt

Verband der Kleingärtner : Walnussbaum gepflanzt

Anlässlich der siebenten Verbandsversammlung des Landesverbandes Rheinland pflanzten die Kleingärtner unter Mitwirkung des Neusser Bürgermeisters Herbert Napp traditionsgemäß einen Walnussbaum in das öffentliche Grün vor der Gartenanlage am Kivitzbusch in Neuss.

Bei dem anschließenden Treffen der Interessenvertretung und Schnittstelle von rund 52.000 Kleingärtnerfamilien in der Gaststätte "Deutsche Scholle" stand vor allem die Forderung nach mehr Rechtssicherheit im Vordergrund. Der Vorsitzende Dieter Lundström befürchtet, dass das Kleingartenwesen zunehmend in das "Spannungsfeld so genannter rechtlicher Bewertung und politischen Kalküls" gerät.

Die bestehenden Kleingartenanlagen sollten deshalb durch qualifizierte Bebauungspläne gesichert werden. Erst dann seien die Kommunen verpflichtet, Ersatzgelände zu stellen, falls das Gelände anderem Nutzen zugeführt wird. Ohne diese Rechtssicherheit müsste lediglich eine Entschädigung für die betroffenen Parzellen gezahlt werden. Die Grundstücke aber seien dann für die Kleingartenvereine verloren, beklagt Lundström. Desweiteren fordert der verband die Landesregierung auf, für eine bessere Erschließung der Kleingartenanlagen zu sorgen. Dies beträfe insbesondere die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Alle Erschließungs- und Straßenbaubeiträge seien zudem zinslos zu stunden, so lange die Grundstücke als Kleingärten genutzt werden. Ein "großes Problem" sei auch der mangelnde Lärmschutz. "Allein zwei Anlagen liegen an der Autobahn 57", erklärt Lundström. Tagsüber sei die Lärmbelastung 80 Dezibel - "das ist der Erholung nicht zuträglich".

Die Aufgabe des Landesverbandes ist es, die Gartenfreunde des Rheinlands mit professionellen Schulungsprogrammen zu unterstützen und individuelle Beratungen anzubieten. Die Interessensvertretung gibt außerdem die Fachzeitschrift "Der KleinGarten" heraus und setzt sich für die Belange des Umwelt- und Naturschutzes ein.

(NGZ)