1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Düsseldorf/Rhein-Kreis Neuss: Varieté - schön wie der Traum von Hollywood

Düsseldorf/Rhein-Kreis Neuss : Varieté - schön wie der Traum von Hollywood

Charlie Chaplin trifft Fred Astaire, Marilyn Monroe spielt mit Darth Vader und der Gladiator macht gemeinsame Sache mit Indiana Jones. Was klingt wie die Vision eines durchgeknallten Cineasten, bringt Zirkusmacher Bernhard Paul in Düsseldorf auf die Bühne des Apollo-Varietés: "Stars of Hollywood" heißt das neue Programm, das bis zum 2. November läuft. Die NGZ hat sich das Programm angeschaut.

Paul und seine neue Theaterleiterin Katharina Jeck setzen dafür ganz auf die Magie der Traumfabrik. Hollywood übersetzt der Gründer und Direktor des Circus Roncalli mit "Emotionen, Leidenschaft, Abenteuer, Herzschmerz und Augenzwinkern". Mitreißend soll die Show sein, furios und leidenschaftlich wie ein Hollywood-Film.

Kein kleiner Anspruch, doch Bernhard Paul wäre nicht Bernhard Paul, wenn ihn das irritieren würde. Im Apollo zaubert er mit dem passenden Bühnenbild und aufwändigen Kostümen Studioatmosphäre ins Theater unter der Kniebrücke. Da tanzen Kameraleute über die Bühne mit Regisseuren, Beleuchtern und vielen legendären Filmgestalten. Einspielungen von Filmklassikern auf der Leinwand versetzten das Publikum noch ein Stück weiter in die Welt der berühmtesten Komödianten, Abenteuer-Helden und Romantiker. Wer kann schon widerstehen, wenn Audrey Hepburn "Moon River" singt? Kein leichter Job für die Künstler auf der Varieté-Bühne, daneben zu bestehen. Aber: Das Experiment gelingt. Sampion Roland Bouglione tanzt mit so viel Leichtigkeit, Virtuosität und Charme, dass Fred Astaire wohl seine Freunde gehabt hätte.

  • Fotos : Apollo: "Arrivederci Roma"
  • Fotos : Apollo: "Winter in St. Petersburg"
  • Fotos : Bunt und extravagant: „Barcelona“ im Varieté

Das Duo Sadima - Ingrid Korpitsch und Mario Rauscher - zeigen Akrobatik, ebenso kraftvoll und spektakulär wie verführerisch ist. Ähnlich auch ein zweites Paar, das Duo Reyal, mit einer Nummer am Chinesischen Mast und einem rasanten Hula-Hoop-Auftritt. Das sind Momente, in denen die Zuschauer jubeln - und sich schwer tun mit Frage, wer denn ihr "Star" des Abends ist. Heiße Anwärter auf den Titel wären sicher auch Magier Daniel Craven, der zum Beispiel die "Schwebende Jungfrau", eine viel zitierte, aber nicht mehr so häufig zu sehende Zaubernummer, so elegant und modern präsentiert, dass das Publikum nur noch staunend und ungläubig zur Bühne starrt. Das Äquivalent zu Science-Fiction-Filmen dagegen ist beim Auftritt von Santiago Ruiz Retes zu sehen.

Auftauchend aus tiefem Dunkel, dirigiert er mit seinen Händen eine Laser- und Feuershow, nicht nur auf der Bühne, sondern im ganzen Saal. Poetisch-ruhig und gleichzeitig beeindruckend mit purer Kraft und Körperbeherrschung setzt Hand-Balance-Artist Onel Reyes dazu den Kontrapunkt. Sängerin Katie Shepard interpretiert Klassiker der Filmmusik und Schauspieler Mariano Skroce singt und führt durchs Programm wie es sich für einen echten Entertainer gehört. Die "Stars of Hollywood" in Düsseldorf - das ist großes Kino. Info www.apollo-variete.com, Telefon 0211 8289090, Tickets auch unter www.westticket.de, Telefon: 0211 274000.