Telefonaktion: Experten geben Tipps zum Thema Schimmel in Neuss

Telefonaktion zum Thema Schimmel im Rhein-Kreis Neuss: Experten beraten zum Thema Schimmel

Was tun, wenn sich Schimmel in der Wohnung breitmacht? Sechs Experten geben am 23. Januar Antworten.

Vermutlich stand jeder Mieter schon einmal vor dem Problem, feuchte Stellen oder bereits sichtbare schwarze Flecken in der Wohnung entdeckt zu haben. Oftmals ist das ein großes Ärgernis, zumal Schimmel die Gesundheit gefährden und einen negativen Einfluss auf das Klima haben kann. Häufig kommt es in solchen Fällen auch zu Problemen zwischen Mietern und Vermietern.

Die beste Lösung scheint dabei, Schimmelbildung von vornherein zu vermeiden. Doch was muss dafür getan werden? Und was, wenn die schwarzen Flecken bereits zu sehen sind? Antworten auf diese und weitere Fragen können Bürger jetzt bei einer gemeinsamen Telefonaktion der Neuss-Grevenbroicher Zeitung mit dem Arbeitskreis Schimmel aus dem Rhein-Kreis Neuss am Mittwoch, 23. Januar, 15 bis 17 Uhr erhalten.

  • Rhein-Kreis Neuss : Telefon-Hotline: Experten geben Rat bei Schimmelschäden

Sechs Experten werden interessierten Lesern alle Fragen zu den Themen „richtiges Heizen und Lüften“ (Marc Andre Müller, 02131 404 341), „Wenn der Vermieter bei Schimmelschäden nicht reagiert“ (Perdita Ermbter, 02131 404 341), „Zusammenhang zwischen Gesundheit und Schimmel“ (Siegfried Hauswirth, 02131 404 342), „Schimmelprävention, Schimmelbeseitigung und Schimmelsanierung“ (Stefan Kesseler, 02131 404 342), „Rechtliche Aspekte von Schimmelschäden“ (Beate Glöckler, 02131 404 343) und „Schimmelvermeidung durch energetische Sanierung“ (Herry Rubarth, 02131 404 346) zur Verfügung.

(mkoe)
Mehr von RP ONLINE