1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

8. "Kul-Tour": Sympathische Stars

8. "Kul-Tour" : Sympathische Stars

Die jüngsten Autos der Oldtimer-Rallye waren auch schon 30 Jahre alt. Bei der 8. "Kul-Tour" rollten wieder über 70 alte "Schätzchen" aus Blech und Chrom über die Straßen im Rhein-Kreis, lockten Zuschauer an und ernteten Beifall.

Rhein-Kreis Neuss D'r Maat erop war dann doch noch Muskelkraft gefragt. Das Ziel auf dem Neusser Markt vor Augen verließen den britischen Sportwagen die Kräfte. Während Dr. Friedbert Schneider am Steuer des MGB-GT vergeblich aufs Gaspedal drückte, schob seine Frau Friederike beherzt den 1977 gebauten Oldtimer die letzten Meter in Richtung Zielstrich.

Fehlzündungen und heiß laufende Motoren sind dem Alter geschuldet. Selbst die jüngsten Autos, die Samstag bei der 8. Kul-Tour durch den Rhein-Kreis rollten, waren immerhin auch schon 30 Jahre alt. Einige der 73 betagten Zeitzeugen aus Blech und Chrom kapitulierten vor der 120 Kilometer langen Strecke. So muste Volker Krause seinen Mercedes Benz (280 SL) dem eigenen (Karosseriebau-)Abschleppdienst anvertrauen; während der Holzheimer Schützenkönig Rolf Hoppe seine Cobra nach Lüftungsproblemen im Schritt-Tempo in die heimische Garage überführte.

Pannen und Ausfälle gehören zu einer Oldtimer-Rallye, können aber die Freude von Fahrern und Zuschauern nicht trüben. Erneut knüpfte Initiator Heinz Gilges vom gastgebenden Neusser Motorsportclub (NMSC) mit seinem Organisationsteam ein kreisweites Band der Sympathie. Viele (Hobby-)Fotografen richteten entlang der schönen Route ihre Objektive auf die rollenden "Schätzchen", Kinder winkten den Piloten zu und bei den Empfängen in den Stadtzentren bildeten sich Menschentrauben, wenn die Moderatoren Hako Maier, Siegbert Mäule-Helten und André Scheidt (NE-WS 89.4) die Oldtimer-Karawane vorstellten.

  • Rhein-Kreis : PS-Schätzchen bei der Kul-Tour
  • Die Durchfahrt der Kniest-Kul-Tour nutzten die
    Historische Autos fahren durch den Rhein-Kreis Neuss : Oldtimer begeistern bei der „Kul-Tour“
  • Neuss : Kul-Tour - Familientreff der Oldtimer-Liebhaber

Beifall spendeten unter anderem auch zwei Bürgermeisterinnen: Margarete Kranz (Jüchen), die aus dem Amt scheidet, und Ursula Kwasny (Grevenbroich), die bald ins Rathaus einziehen wird. Die Magnetfunktion der Rallye erkannten auch die Marketing-Experten Dr. Elmar Gasten (Rommerskirchen, Robert Jordan (Grevenbroich) und Dieter Güsgen (Kaarst) an: "Die Oldtimer locken gutes Publikum in unsere Einkaufszentren." Auch beim Finale auf dem Neusser Marktplatz waren die Autos von Sehleuten umlagert, die sich erinnerten: "Weißt Du noch ..."

So fuhr der Neusser Dr. Werner Hettchen einen VW-Käfer (1954) mit einer Nummernschild-Rarität, die noch von der "Stadt Neuß" herausgegeben worden war. Hettchen gehörte wie viele andere Starter zu den treuen Stammgästen der "Kul-Tour", die sich ihren familiären Charme bewahrt hat — auch 2010 . . .

Zur Sache

(RP)