Neuss: Zweitägiges Musikfestival "Rock gegen Rechts" am Hamtorwall

Neuss: Zweitägiges Musikfestival "Rock gegen Rechts" am Hamtorwall

Die Veranstalter von "Neuss gegen Rechts" lassen das dritte "Rock gegen Rechts" nach den ausverkauften Konzerten 2016 und 2017 nun erstmals an zwei Abenden stattfinden: Insgesamt zwölf Acts werden das Haus der Jugend, Hamtorwall 18 in Neuss, am 2. und 3. März rocken und zusammen mit allen Besuchern ein Zeichen gegen Rassismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und jede andere Form der Menschenfeindlichkeit setzen. Bands aus der Region treffen auf überregional bekannte Musiker: Los geht es morgen um 19 Uhr mit der Tribute-Band "S.

O.D. or die!", gefolgt von deutschem Punkrock mit "Männi", preisgekröntem Rap von "Scapsis", den Düsseldorfer Ska-Punkern von "RubbelDieKatz" und der Aachener Punkrock-Band "Wegbier". Am Samstag (Einlass ab 18 Uhr) treten auf: "Sinnfrei" aus Düsseldorf, der Neusser Liedermacher "Chucky", Pinguin Flugschau, die Kölner Band Karlsson, "Chris von der Düssel" und die Düsseldorfer Punkrocker "Kontrollpunkt". Es gibt keinen Kartenvorverkauf. Statt eines Eintritts wird um eine Spende von fünf Euro pro Abend gebeten.

(NGZ)