1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Netzwerk-Veranstaltung - Was Gibt's Neuss?: Zwei Geburtstagskinder, eine Premiere und ein starkes Comeback

Netzwerk-Veranstaltung - Was Gibt's Neuss? : Zwei Geburtstagskinder, eine Premiere und ein starkes Comeback

Axel Pollheim, seit 2006 aufmerksamer Gastgeber der Netzwerk-Veranstaltung "Was gibt's Neuss?", hat alle Daten im Kopf, Geburtstage seiner Stammgäste sowieso. So ging die Übung auch an Ingo Wolf und Sigurd Rüsken nicht vorbei. Der frühere Landesinnenminister, er war am Sonntag 62 Jahre alt geworden, und der Chef der Kreiskrankenhäuser, er ist seit einer Woche ein Siebziger, mussten eine Torte anschneiden - beim Verzehr halfen dem Duo dann viele Gratulanten.

Axel Pollheim, seit 2006 aufmerksamer Gastgeber der Netzwerk-Veranstaltung "Was gibt's Neuss?", hat alle Daten im Kopf, Geburtstage seiner Stammgäste sowieso. So ging die Übung auch an Ingo Wolf und Sigurd Rüsken nicht vorbei. Der frühere Landesinnenminister, er war am Sonntag 62 Jahre alt geworden, und der Chef der Kreiskrankenhäuser, er ist seit einer Woche ein Siebziger, mussten eine Torte anschneiden - beim Verzehr halfen dem Duo dann viele Gratulanten.

Axel Pollheim (v. l.) mit den "Geburtstagskindern" Sigurd Rüsken und Ingo Wolf. Foto: Woitschützke Andreas

Während Wolf und Rüsken längst erprobte WGN?-Besucher sind, feierte René Matzner in der Wetthalle seine Premiere. Der 32 Jahre alte Jägermajor wirkte aber nicht wie ein Neuling, denn wer als Schütze und als Spross einer alteingesessenen Familie in Neuss unterwegs ist, dem gehen die Gesprächspartner nicht aus. Vielfach herzlich begrüßt wurde Ingrid Schäfer. Die handfeste CDU-Ratsfrau hatte sich aus gesundheitlichen Gründen aus der politischen Arbeit und aus der Öffentlichkeit zurückziehen müssen.

Bei "Was gibt's Neuss?" meldete sie sich zurück: "Ich freue mich, dass ich wieder mitmischen kann." Darauf stieß sie mit ihrem Ratskollegen Hartmut Rohmer von der SPD an.

(NGZ)