Senioren-Union: Vortrag über "Zahnärzte ohne Grenzen"

Senioren-Union: Vortrag über "Zahnärzte ohne Grenzen"

Beim Nachmittagstreff der Dormagener Senioren-Union bedankte sich die Vorsitzende Elisabeth Fittgen herzlich bei Sabine Prosch. Die Rheinfelder Stadträtin berichtete mit einer von Wolfgang Wölm zusammengestellten Fotopräsentation über ihren Einsatz mit "Zahnärzte ohne Grenzen" in der Mongolei.

Prosch schilderte sehr eindrucksvoll und umfassend ihre Eindrücke von Land, Menschen und Lebensumständen. "Man bekommt eine ganz besondere Wertschätzung für das Wasser", so Sabine Prosch. So stimmten die Mitglieder der Senioren-Union das zu dem Thema passende Lied "Was frag ich nun nach Gut und Geld, wenn ich zufrieden bin..." an.

(NGZ)