Besuch Aus China: Von den deutschen Anwälten lernen

Besuch Aus China: Von den deutschen Anwälten lernen

Vier chinesische Justizbeamte aus der Wirtschaftsmetropole Shenzhen, in der Nähe von Hongkong, besuchten jetzt die Korschenbroicher Anwaltskanzlei "Dr. Weber & Kollegen", die durch frühere Besuche chinesischer Anwälte Kontakt in das Reich der Mitte pflegt. Die Delegation informierte sich über die Erfahrungen der Kanzlei beim Justizgewährungsanspruch, insbesondere im Strafverfahren. Zudem interessierten sich die Justizbeamten für die Voraussetzungen der Beiordnung eines Rechtsanwalts im Strafverfahren (Pflichtverteidigung) und die Voraussetzungen zur Gewährung von Prozesskostenhilfe.

Vier chinesische Justizbeamte aus der Wirtschaftsmetropole Shenzhen, in der Nähe von Hongkong, besuchten jetzt die Korschenbroicher Anwaltskanzlei "Dr. Weber & Kollegen", die durch frühere Besuche chinesischer Anwälte Kontakt in das Reich der Mitte pflegt. Die Delegation informierte sich über die Erfahrungen der Kanzlei beim Justizgewährungsanspruch, insbesondere im Strafverfahren. Zudem interessierten sich die Justizbeamten für die Voraussetzungen der Beiordnung eines Rechtsanwalts im Strafverfahren (Pflichtverteidigung) und die Voraussetzungen zur Gewährung von Prozesskostenhilfe.

Ein weiteres Gesprächsthema waren Struktur, Organisation und Inhalt der anwaltlichen Berufsausübung in Anwaltskanzleien. Die Delegation hatte zuvor schon in mehreren deutschen Städten Kontakt zur Justizverwaltung und einer Großkanzlei. Das Gespräch in der Kanzlei "Dr. Weber & Kollegen" mit drei Rechts- und Fachanwälten rundete den Informationsbedarf ab. Am Ende wurden Gastgeschenke ausgetauscht: süße Grüße aus Korschenbroich.

(NGZ)