Auszeichnung: Stadt erhält Pokal als beste Kreis-Kommune beim Stadtradeln

Auszeichnung: Stadt erhält Pokal als beste Kreis-Kommune beim Stadtradeln

Ungewöhnlichen "Tischschmuck" hatte Bürgermeister Erik Lierenfeld bei der Ratssitzung in der Vorwoche dabei: Er zeigte stolz den Wanderpokal, den ihm Landrat Hans-Jürgen Petrauschke zu Beginn der Bürgermeisterkonferenz am Donnerstag überreicht hatte, da Dormagen beim Wettbewerb "Stadtradeln" als fahrradaktivste Kreis-Kommune abgeschnitten hatte. "Und das gleich doppelt", wie Lierenfeld den Ratsmitgliedern mitteilte: "Sowohl bei den geradelten Kilometern pro Einwohner als auch bei den insgesamt gefahrenen Kilometern liegen die Dormagener vorn, obwohl Neuss mehr als doppelt so viele Einwohner hat.

Ungewöhnlichen "Tischschmuck" hatte Bürgermeister Erik Lierenfeld bei der Ratssitzung in der Vorwoche dabei: Er zeigte stolz den Wanderpokal, den ihm Landrat Hans-Jürgen Petrauschke zu Beginn der Bürgermeisterkonferenz am Donnerstag überreicht hatte, da Dormagen beim Wettbewerb "Stadtradeln" als fahrradaktivste Kreis-Kommune abgeschnitten hatte. "Und das gleich doppelt", wie Lierenfeld den Ratsmitgliedern mitteilte: "Sowohl bei den geradelten Kilometern pro Einwohner als auch bei den insgesamt gefahrenen Kilometern liegen die Dormagener vorn, obwohl Neuss mehr als doppelt so viele Einwohner hat.

Ein tolles Ergebnis." Der Bürgermeister dankte allen Teilnehmern um den "Stadtradel-Star" Wilfried Nöller vom ADFC, aber auch dessen Vorgänger Carsten Müller, dem Vorsitzenden des Planungs- und Umweltausschusses, und allen anderen Mitradlern. Im Rhein-Kreis haben 2581 Radler 432.498 Kilometer zurückgelegt, davon 165.952 durch Dormagener, das sind 2,5 Kilometer pro Einwohner. Lierenfeld ergänzte: "Die Stadt Dormagen hat schon zum fünften Mal an der Aktion teilgenommen. Von Jahr zu Jahr radeln immer mehr Bürger mit."

(cw-)