1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Sport Ältere Generation: "Sport 50 plus" ehrt engagierte Mitglieder

Sport Ältere Generation : "Sport 50 plus" ehrt engagierte Mitglieder

Die Korschenbroicher gelten als sportlich: Jeder dritte Einwohner der Stadt ist in seiner Freizeit aktiv und trainiert in einem Verein. Zu den größten im Stadtgebiet überhaupt zählt der Verein "Sport ältere Generation 50 plus" ("SÄG 50 plus"), der rund 700 Mitglieder zählt. Viele nutzen die Sportangebote des Vereins; bekannt ist er jedoch auch für Veranstaltungen wie das Infofrühstück in Kleinenbroich. Regelmäßig referieren dort Experten über Themen, die vor allem ältere Menschen interessieren - darunter Fachleute von Polizei und Rettungsdienst. Die Menschen, die sich für den Verein engagieren, im Hintergrund arbeiten und damit dafür sorgen, dass mitunter auch Reisen unternommen werden können, wurden jetzt bei der "SÄG"-Weihnachtsfeier von Vereinschefin Inge Schulz für ihren Einsatz geehrt.

Die Korschenbroicher gelten als sportlich: Jeder dritte Einwohner der Stadt ist in seiner Freizeit aktiv und trainiert in einem Verein. Zu den größten im Stadtgebiet überhaupt zählt der Verein "Sport ältere Generation 50 plus" ("SÄG 50 plus"), der rund 700 Mitglieder zählt. Viele nutzen die Sportangebote des Vereins; bekannt ist er jedoch auch für Veranstaltungen wie das Infofrühstück in Kleinenbroich. Regelmäßig referieren dort Experten über Themen, die vor allem ältere Menschen interessieren - darunter Fachleute von Polizei und Rettungsdienst. Die Menschen, die sich für den Verein engagieren, im Hintergrund arbeiten und damit dafür sorgen, dass mitunter auch Reisen unternommen werden können, wurden jetzt bei der "SÄG"-Weihnachtsfeier von Vereinschefin Inge Schulz für ihren Einsatz geehrt.

Dabei standen mehrere Gruppen im Fokus, die sich für den Verein einsetzen. Dazu zählen etwa das Küchenteam, das Reiseteam und die Frauen, die Menschen im Seniorenheim "Haus Tabita" betreuen. "Das Küchenteam besteht aus sechs Frauen und fünf Männern. Die Damen sind verantwortlich für den Einkauf der Lebensmittel für unser Info-Frühstück sowie für Geburtstags- und Jubilarfeiern", nannte Inge Schulz einen Teil der Aufgaben des Teams, das pro Veranstaltung manchmal für bis zu 120 Besucher einkaufen muss. Konkret geehrt wurden für ihren Einsatz Marlies Neuendorf, Vroni Stangenberg, Josi Knepperges, Angelika Peters, Christel Schelian und Jutta Heuwing. Auf Seiten der Herren, die Tische und Stühle aufstellen, und für die Technik sorgen, die die Referenten für ihre Vorträge brauchen, ehrte Inge Schulz Jörg Neuendorf, Helmut Gottke, Helmut Benke, Günter Kiwitt und Bernd Heuwing. "Auch das Reiseteam, das gemeinsam mit unserem Vorstandsmitglied Wolfgang Roß Reisen zusammenstellt, hat große Dienste geleistet", betonte Inge Schulz, die ganz besonders Heike Hox und Marianne Klang-Engels dafür ehrte. Anerkennung für seine Arbeit erhielt unter vielen anderen auch der 75-jährige Bernd Seifert, der einen PC-Kursus für Senioren leitet.

Die Weihnachts-Ehrung des Vereins endete mit dem bekannten Weihnachtslied "Stille Nacht, heilige Nacht" und mit einem kleinen Ausblick von Inge Schulz, denn: Schon Anfang Januar geht's weiter mit den "SÄG"-Angeboten, darunter auch mit dem InfoFrühstück (11. Januar), für das der Kreishauptkommissar Karl-Heinz Rytleski seine Zusage gegeben hat. (cka)

(NGZ)