1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Sponsorenschwimmen in Neuss: 15.000 Euro für den guten Zweck gesammelt

Sponsorenschwimmen in Neuss : Wasserratten legen insgesamt 448 Kilometer zurück

Zum zweiten Mal hatten der Neusser Lions Club, der Neusser Schwimmverein und die Neusser Stadtwerke zum Sponsorenschwimmen ins Stadtbad eingeladen. Ziel der Aktion: Sport treiben und dabei gleichzeitig Geld für gute Zwecke sammeln.

Von 8 bis 18 Uhr war das Bad geöffnet, der Eintritt frei – und am Ende vermeldete das Veranstalter-Trio einen Spendenbeitrag von rund 15.000 Euro. „Bei der Premiere vor zwei Jahren, damals noch als 24-Stunden-Schwimmen, kamen am Ende 34.000 Euro zusammen“, sagt Andreas Neuenhausen vom Lions Club. Er hatte im Vorfeld trotz Corona auf eine rege Teilnahme gehofft und einen ähnlich hohen Betrag für soziale Projekte und Initiativen. Doch waren es 2019 noch 400 Aktive im Alter von fünf bis 92 Jahren, die zusammen 1600 Kilometer zurücklegten, sprangen am Samstag 181 Wasserratten in die Fluten. Dabei war der jüngste männliche Teilnehmer sechs Jahre, die jüngste weibliche Teilnehmerin fünf. 77 (männlich) und 73 (weiblich) Jahre waren auf der anderen Seite die ältesten Schwimmer, die für den guten Zweck ihre Runden drehten. „Doch wir sind sehr zufrieden“, sagt Neuenhausen und: „Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht.“

Und was bei der Aktion auch herauskam – Frauen haben offensichtlich eine bessere Kondition. Denn die längste Strecke, die von einer Frau zurückgelegt wurde, war satte 21 Kilometer lang, die von einem Mann sieben Kilometer. Aber auch für 2,5 Kilometer muss man schon einige Bahnen schwimmen. Das war nämlich die Strecke, die im Durchschnitt zurückgelegt wurde. Die 15.000 Euro kommen nun verschiedenen Projekten zugute. So gehen 40 Prozent an den Neusser Schwimmverein, der, wie Neuenhausen betont, am Sponsorentag mit richtig vielen Mitgliedern die Aktion unterstützte. Die dann verbleibenden 60 Prozent werden aufgeteilt auf drei Projekte des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen), das Kinderhospiz Stups in Krefeld sowie die Initiative „Ziegelsteine für Gemünd“. Dabei geht es um den Wiederaufbau einer Kindertagesstätte, die durch die Flutkatastrophe zerstört worden war.

  • Beim diesjährigen Stadtradeln haben 49 Teams
    Stadtradeln in Haan : Gewinnerteam radelte mehr als 13.000 Kilometer
  • Eine Frau trägt bei einer Demonstration
    Aktion für Menschenrechte : Über 16 Kilometer lange Menschenkette führt durch Duisburg
  • Start zum Schlussspurt beim Stadtradeln 2021:
    Fitness in Mettmann : Stadtradler knacken die 100.000er-Marke

Im kommenden Jahr möchte Andreas Neuenhausen die Aktion wiederholen, dann aber am liebsten wieder als 24-Stunden-Schwimmen. „Das ist schon eine tolle Atmosphäre, wenn es draußen dunkel ist und der DJ so richtig loslegt“, so Neuenhausen. Parallel zum Sponsorenschwimmen stand am Samstag auf drei Bahnen eine Ninjacross-Meisterschaft für Teilnehmer ab acht Jahren auf dem Programm. Ferner bestand die Möglichkeit, die Schwimmabzeichen Seepferdchen, Seeräuber und Bronze zu machen, und die Schwimmmeister der Stadtwerke gaben Tipps zur Schwimmausbildung nach dem Motto „Wie bringe ich meinem Kind selber das Schwimmen bei“.

Und bei so viel sportlichem Engagement durfte die Verpflegung natürlich nicht fehlen. Darum kümmerten sich mit Snacks, kalten und warmen Getränken die Mitglieder des Neusser Schwimmvereins.