Köln: Spitzen-Geigerin in der Philharmonie

Köln : Spitzen-Geigerin in der Philharmonie

Stimmungsvoll und schillernd gibt sich dieses Konzert, in dem die Nixe Melusine dem sich sanft kräuselnden Wasser entsteigt und Haydns Londoner Sinfonie Nr.102 in der langsamen Einleitung zum ersten Satz fast romantisch klingt.

Dazwischen wartet Beethovens lyrisch-schwärmerisches Violinkonzert mit einer Vielfalt von Orchesterfarben auf. Märchenhaft wie die Mendelssohn-Ouvertüre ist auch die Karriere der deutsch-koreanischen Solistin Clara-Jumi Kang: Mit drei Jahren begann sie Geige zu spielen, mit sieben studierte sie bereits an der renommierten New Yorker Juilliard School, heute zählt sie zu den großen Geigerinnen ihrer Generation.

Zusammen mit Kang ist das Kölner Kammerorchester zu hören, das von Christoph Poppen dirigiert wird. Gespielt werden Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn. Freitag, 1. Juni, 20 Uhr, Philharmonie.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE