Blaue Funken: Singender Hoppeditz Stefan Süsselbeck wird vom Hof gejagt

Blaue Funken: Singender Hoppeditz Stefan Süsselbeck wird vom Hof gejagt

Mit einer selbst gedichteten Ballade über die ausklingende Session wehrte sich der Hoppeditz (Stefan Süsselbeck) gegen den Vorwurf "An allem schuld zu sein". Doch das half ihm nicht. Seine Verfolgerinnen, eine Frauen-Meute mit Teufels-Utensilien, forderte im Refrain seine Verurteilung - und so wurde er schlussendlich von der Karnevalsgesellschaft "Blaue Funken" vom Hof gejagt . Bis zur nächsten Session. Andreas Stuhlmüller, Chef der größten Karnevalsgesellschaft in Neuss, hatte zum Fischessen ins Vogthaus eingeladen.

Mit einer selbst gedichteten Ballade über die ausklingende Session wehrte sich der Hoppeditz (Stefan Süsselbeck) gegen den Vorwurf "An allem schuld zu sein". Doch das half ihm nicht. Seine Verfolgerinnen, eine Frauen-Meute mit Teufels-Utensilien, forderte im Refrain seine Verurteilung - und so wurde er schlussendlich von der Karnevalsgesellschaft "Blaue Funken" vom Hof gejagt . Bis zur nächsten Session. Andreas Stuhlmüller, Chef der größten Karnevalsgesellschaft in Neuss, hatte zum Fischessen ins Vogthaus eingeladen.

Er danke Sitzungspräsident Andreas Radowski, der von einer kurzen aber heftigen Session berichtete. Ein besonderes Dankeschön erhielten Tanja Schulze-Tinnefeld, Sylvia Mußmann, Stefanie Sinndorf, Erika Süsselbeck,Mandy Gilles, Lara Walotka, Anika Andresen, Andrea Machaczek und Cornelia Breuer-Heck.

(NGZ)