Reiner Breuer besucht das Diakoniewerk Neuss-Süd

Bürgermeister Reiner Breuer : Zu Gast beim Diakoniewerk Neuss-Süd

Bürgermeister Reiner Breuer hat das Diakoniewerk Neuss-Süd besucht. Vorstand Rainer Küpper referierte über die Gründung und die heutige strukturelle Gliederung im Diakoniewerk Neuss-Süd als Träger von vier offenen Ganztagsschulen und informierte über erste Planungen für An- und Neubaumaßnahmen.

Im Einzelnen planen Vorstand und Aufsichtsrat, der durch die Vorsitzende Jutta Kelleter und den stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Thamm vertreten wurde, Erweiterungsmaßnahmen für die Kurz- und Langzeitpflege im Heinrich-Grüber-Haus sowie eine Sanierung der Seniorenwohnungen und den Neubau einer Tagespflege für Senioren.

Bürgermeister Reiner Breuer hat das Diakoniewerk Neuss-Süd besucht. Foto: Diakoniewerk Neuss-Süd

Karen Rothenbusch, die Geschäftsführerin der Diakonie Neuss-Süd gGmbH, stellte die Arbeit des Bereiches Altenhilfe vor und informierte über das Heinrich-Grüber-Haus inklusive Tiergarten, drei Tagespflegeeinrichtungen und zwei ambulante Pflegedienste, die in Neuss und Kaarst tätig sind.

Gudrun Erlinghagen als Geschäftsführerin der evangelischen Jugendhilfe Neuss-Süd gGmbH berichtete über 18 Kindertagesstätten in Neuss und Kaarst. In diesem Zusammenhang wurde intensiv über die Situation in der Jugendhilfe mit einem stetig steigenden Bedarf an Plätzen für unter Dreijährige und die Situation an den offenen Ganztagsschulen diskutiert.

Zum Abschluss des Besuches besichtigte der Bürgermeister den Tiergarten des Heinrich-Grüber-Hauses und traf Bewohner und Angehörige beim Füttern der Hühner, Enten und Schafe.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE