Familienzentrum: Projekt macht Kinder zu Afrika-Experten

Familienzentrum: Projekt macht Kinder zu Afrika-Experten

Ist Afrika größer als Deutschland? Welche Tiere leben dort? Was essen die Menschen? Diesen Fragen gingen elf Kita-Kinder bei einem dreimonatigen Projekt im Familienzentrum St. Aldegundis in Büttgen nach. Berufspraktikantin Silvia Meierhöfer stellte mit den Kindern kleine Trommeln und Kleidungsstücke her, bemalte Gesichter und studierte Lieder ein. Ein Höhepunkt war der Besuch von Hayat und Mohammed aus Eritrea, die in Büttgen ein neues Zuhause gefunden haben. Sie zeigten die Kunst des Haarflechtens und des Papierfaltens. Bei der Abschlussfeier staunten die Eltern über das Afrika-Wissen ihrer Kinder.

(NGZ)