1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Tour Hautnah: Organisatoren spenden an Inklusionsgruppen

Tour Hautnah : Organisatoren spenden an Inklusionsgruppen

Das Organisationsteam der Tour hautnah in Kaarst-Büttgen hat die Veranstaltung vor inzwischen mehr als einem halben Jahr durch zahlreiche Sponsoren und Spender finanziert. Rund 100.000 Euro hatte der historische Tag mit einem großen Fest im Büttgener Ortskern am 2. Juli des vergangenen Jahres gekostet. Rund 20.000 Fans hatte das Radsportereignis an die Strecke gelockt und nicht zuletzt die Braunsmühle als "Le Moulin Brown" international bekannt gemacht.

Am Ende kam der Kassensturz - und machte klar: Es ist sogar noch ein Betrag in Höhe von 2.500 Euro übrig geblieben.

Dieser Betrag ist jetzt im Kaarster Rathaus vom Organisationsteam Tour hautnah und dem Veranstalter Sportforum Event GmbH, vertreten unter anderem von Franz-Josef Kallen, Udo Hempel, Friedhelm Kirchhartz, Günther Schumacher, Brigitte Kaulen und Dieter Güsgen, im Beisein der Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus für einen guten Zweck gespendet worden.

Dazu sind vom VfR Büttgen Kinderrennräder sowie verschiedenes Sportmaterial angeschafft worden und an Inklusionsgruppen der Gesamtschule Büttgen und der Sebastianusschule in Holzbüttgen in Verbindung mit der Tandem Stiftung Burkhard Zülow überreicht worden. Der Leiter der Gesamtschule, Daniel Wienold, der Trainer der Inklusionsgruppe Oliver Dercks, drei Kinder aus der Inklusionsgruppe und Siedfried Willicke, der Geschäftsführer des Kreissportbundes, als Vertreter der Tandem Stiftung, haben die Spende der Tour hautnah entgegengenommen.

(NGZ)