Neuss: Neue Ärztliche Leiterin im Lukaskrankenhaus begrüßt

Im Lukaskrankenhaus Neuss : Neue Ärztliche Leiterin begrüßt

Mit „großer, großer Freude“ hat Daniela Trog im Lukaskrankenhaus, Rheinland Klinikum, jetzt ihren Dienst aufgenommen: Die Privatdozentin ist neue Ärztliche Leiterin der Strahlentherapie.

Die Strahlentherapie wird seit 2010 in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) am Lukaskrankenhaus geführt.

Kernstück der Klinik sind zwei neue Linearbeschleuniger, die die Bestrahlung für die Patienten dank moderner Technik sehr viel präziser, effektiver und schonender steuern. Etwa 1700 Bestrahlungen werden jährlich in dieser einzigen Klinik für Strahlentherapie in der Region meist ambulant durchgeführt. Sie ist ein kompetenter und zuverlässiger Partner für alle Tumorzentren wie das Brustzentrum im Rhein-Kreis Neuss, das vom Johanna-Etienne-Krankenhaus geleitet wird.

Behandelt wird ein breites Spektrum an onkologischen Tumorerkrankungen, es kommen aber auch Patienten mit gutartigen Erkrankungen wie etwa Arthrose oder Fersensporn. Die erfahrene neue Leiterin, die vom Universitätsklinikum Münster nach Neuss wechselte, kann sich auf ein hochmotiviertes, qualifiziertes Team stützen.

An ihrem ersten Arbeitstag begrüßten sie Nicolas Krämer, Geschäftsführer des Rheinland Klinikums, und MVZ-Geschäftsführer Andreas Kremer. Krämer ist sicher: „Mit Frau Dr. Trog haben wir in unserem Rheinland Klinikum eine hervorragende Chefin für diesen immens wichtigen Bereich gefunden. Wir alle wünschen ihr einen guten Start!“