Grevenbroich: Neo Soul mit Lambert Windges und Molass

Grevenbroich: Neo Soul mit Lambert Windges und Molass

Die junge Formation Molass hat einen eigenen Musikstil kreiert, der Elemente aus Jazz, Hip Hop, Funk und Pop gekonnt miteinander verbindet und zu neuen Soundteppichen verwebt. Neosoul nennen die vier jungen Leute ihre Richtung, mit Herz und Hand gemacht. Beim Gastspiel im Café Kultus, morgen, Freitag, ab 20 Uhr, geben Sängerin Marissa Möller, Pianist Jan Lammert, Bassist Felix Hecker und der gebürtige Grevenbroicher Schlagzeuger Lambert Windges, inzwischen Musikstudent in Düsseldorf, Kostproben ihres Könnens.

Der Eintritt zu ihrem Konzert ist frei. Windgens Eifer für die Musik ist auf seine Familie zurückzuführen, bei der das Musizieren schon von Anfang an eine große Rolle gespielt hat. Mit Molass lebt er endlich seinen Traum einer eigenen Band aus. Die selbstkomponierten Werke des Quartetts sind eine Art akustischer Preview, denn zum Jahresende plant Molass das nächste große Projekt: Sie wollen ihre erste Platte auf den Markt bringen.

(von)