Volksbank Mönchengladbach: Nach 45 Jahren beginnt für Karl Keinrichs der Ruhestand

Volksbank Mönchengladbach: Nach 45 Jahren beginnt für Karl Keinrichs der Ruhestand

Im Rahmen einer Feierstunde wurde Karl Heinrichs nach über 45 jähriger Betriebszugehörigkeit bei der Volksbank Mönchengladbach verabschiedet. Seine Kollegen hatten die Geschäftsstelle in Hochneukirch extra für den Anlass entsprechend hergerichtet. Die beiden Vorstandsmitglieder Franz Meurers und Otmar Tibes bedankten sich für die langjährige Zusammenarbeit. Sie wünschten dem "Ruheständler" im Namen aller Kollegen alles Gute, Glück und beste Gesundheit.

"Es war eine schöne Zeit; besonders freue ich mich über das große Vertrauen, das mir meine Kunden immer entgegengebracht haben", blickt der 61-Jährige zurück. Jetzt will sich der Wanloer mehr Zeit für die Familie nehmen und sich seinem Hobbys "dem Radfahren und der Gartenarbeit" widmen.

Im September 1971 begann Karl Heinrichs seine Banklehre bei der Spar- und Darlehnskasse Hochneukirch. 1985 wurde Heinrichs stellvertretender Geschäftsstellenleiter der Geschäftsstelle Hochneukirch mit Schwerpunkt Privatkundenberatung. In den vergangenen 15 Jahren bis zu seinem Ausscheiden arbeitete Heinrichs als Gewerbekundenberater.

Dabei hatte Karl Heinrichs aber immer ein offenes Ohr für die Brauchtumspflege und die Vereine in der Region. Wichtig waren ihm vor allem die persönliche und individuelle Beratung bis hin zum SeniorenService.

(NGZ)