1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Grevenbroich: Kultus Open Air rockt in die Sommerferien

Grevenbroich : Kultus Open Air rockt in die Sommerferien

Dieses Open-Air-Konzert hat in Grevenbroich längst Tradition: Kurz nach der Zeugnisausgabe und dem offiziellen Start in die Sommerferien wird die schulfreie Zeit lautstark eingeläutet - mit dem Kultus Open Air auf dem Markt. Ganz klein hat die Veranstaltung einst angefangen, um Nachwuchsbands eine Chance zu bieten. Inzwischen gibt's kaum eine jüngere Band aus Grevenbroich, die sich nicht zumindest einmal um einen Auftritt beim Open-Air-Festival beworben hat. Mittlerweile spielen aber auch Acts aus dem Umland.

In diesem Jahr sind Super Strut, Colektivo, die Betrayers of Babylon, Lenny Arrived, Black Remains und Kick the Bucket dabei. Los geht's morgen um 15 Uhr. Aus der Taufe gehoben wurde das Kultus Open Air von Stefan Wehlings. Der Leiter des Café Kultus, einem Jugend- und Kulturcafé der Katholischen Jugendwerke, weiß, wie wichtig die Nachwuchsförderung im musikalischen Bereich ist - und Bühnenerfahrung für Musiker. Wehling selbst ist Mitglied der Band Dharma Bums, die sich in den 90er Jahren einen Namen machte und mit bekannten Musikern wie den Walkabouts oder Levellers auf der Bühne stand.

Dabei sind auch Black Remains und ... ... Betrayers of Babylon. Dabei sind auch Black Remains und ... ... Betrayers of Babylon. Foto: Anne Orthen

Von daher kann er dem Nachwuchs auch den ein oder anderen Tipp geben. Bühnenerfahrung sammeln, Spaß haben, mit Livekonzerten in die Ferien starten - das sind die drei Eckpunkte des Open-Air-Festivals auf dem Grevenbroicher Markt. In den vergangenen Jahren kamen teilweise mehrere Hundert Besucher.

(NGZ)