Berufung: Könen ist Mitglied im Rinsche-Kreis

Berufung: Könen ist Mitglied im Rinsche-Kreis

Der Laacher Peter Könen wurde jetzt als Mitglied in den Günter-Rinsche-Kreis der Konrad-Adenauer-Stiftung berufen. Dort möchte sich der 69 -Jährige mit seinen Kenntnissen und Erfahrungen, die er in Verwaltung und Politik gewonnen hat, künftig aktiv einbringen.

Könen war Leitender Stadtverwaltungsdirektor, langjähriger Geschäftsführer der CDU-Ratsfraktion in Krefeld sowie Rats- und Kreistagsmitglied im Rhein-Kreis. Zurzeit ist er Inhaber eines Büros für Kommunikationsberatung. Die Mitglieder des Günter-Rinsche-Kreises spüren den "bonum commune" (Gemeinwohl) nach und diskutieren über die christlich-demokratische Handschrift in der Kommunalen Selbstverwaltung.

(wilp)