Neuss: Klassiker von Shakespeare im Landestheater

Neuss: Klassiker von Shakespeare im Landestheater

"Othello" erzählt die bekannte Geschichte von einem vor Eifersucht rasenden Mann. Außer sich vor bebender Maßlosigkeit, bringt der erfolgreiche Krieger seine Frau Desdemona um, weil er zu ihr weniger Vertrauen hat als zu seinem Untergebenen. Im Rheinischen Landestheater Neuss wird der Klassiker am Freitag, 18. Mai, 20 Uhr, wieder zu sehen und zu erleben sein. Shakespeares Tragödie erzählt die geschichte eines Mannes, der nach der Wahrheit sucht und dabei nicht außer neuen Lügen und fein gesponnenen Intrigen findet - maßgeblich von seinem Widersacher Jago.

Doch "Othello", 1604 in London unter dem Titel "Othello, the Moor of Venice" uraufgeführt, ist nicht nur ein reines Eifersuchtsdrama mit viel Blut - nachdem er Desdemona erwürgt hat, kommt er der Intrige auf die Spur und bringt sich aus verzweiflung später selbst um - , sondern so etwas wie ein zeitloser Dauerbrenner. Die Inszenierung fordert zur Auseinandersetzung mit Außenseitertum oder Anderssein sowie dem Umgang mit Diskriminierung beziehungsweise Toleranz heraus.

(NGZ)