1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Josef „Grill“ Kremer gibt mit 60 Jahren Vorsitz im Schaustellerverband ab

Schaustellerverband Neuss-Grevenbroich : Josef „Grill“ Kremer gibt mit 60 Jahren den Vorsitz ab

Der Schaustellerverband Neuss-Grevenbroich muss sich einen neuen Vorsitzenden suchen. Nach acht Jahren an Bord hat Josef Kremer mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung gestellt. „Ich habe immer gesagt: Mit 60 höre ich auf“, sagt Kremer.

Und daran hält er sich jetzt.

Als Vorsitzender der Schausteller durfte er das Neusser Schützenfest eröffnen, was ihm immer eine Herzensangelegenheit gewesen sei, wie er betont. Das fällt nun weg. „Los“ seien ihn die Schausteller und Schützen aber auch nach 43 Jahren noch nicht, sagt er. Denn das Familienunternehmen führt er weiter und bereitet es auf den Generationswechsel vor. Sohn Felix, den Vater Josef schon als Partner in die Ausrichtung des Neusser Weihnachtsmarktes eingebunden hat,  soll in diesem Jahr gleichberechtigter Teilhaber werden. Und auch Tochter Lena schickt sich an, ernst zu machen mit dem Schaustellergewerbe.

Die Firma Kremer wurde vor mehr als 65 Jahren gegründet. Sie ging aus einer Holzheimer Bäckerei hervor, die unter anderem einer Würstchenbude auf der Kirmes die Brötchen lieferte. Als deren Inhaber in den Ruhestand ging, nutzte der Vater des heutigen Inhabers die Chance und stieg in das reisende Gewerbe um. Seitdem ist „Grill Kremer“ auf den Schützenfestplätzen der näheren und weiteren Umgebung ein Begriff. Das wird sich auch in der im Mai beginnenden Volksfestsaison nicht ändern, für die sich Kremer am Montag in der Eifel bei einem Wagenbauer nach den neuesten Trends in seiner Branche erkundigte. Aber auch den Weihnachtsmarkt samt Tannenbaumverkauf will Kremer fortführen. Den Ausstieg aus der Verbandsarbeit verbindet er trotzdem mit ein paar Hoffnungen: Mehr Zeit für die Familie, für die Hobbies – und endlich auch für längere Urlaube. -nau

(-nau)