1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Janika Derks und die Mädchen-Mannschaft des Golfclubs Hummelbachaue in Neuss ausgezeichnet

Wegen Coronavirus : Sportlerehrung in Neuss in fast familiärem Rahmen

Fingerfood gab’s und jede Menge Getränke und der Ort der Veranstaltung war für die kleine Runde der zu Ehrenden und der Gäste gut gewählt – die Alte Schmiede am Neusser Rathaus. Dort trafen sie sich also, die Sportler, Trainer, Sportfunktionäre und Sportamtsmitarbeiter einschließlich Sportdezernent Matthias Welpmann und Rathaus-Chef Reiner Breuer, um der Voltigiererin Janina Derks die Ehrengabe der Stadt zu überreichen und die Mannschaft des Jahres, die Mädchen-Mannschaft der Altersklasse 18 des Golfclubs Hummelbachaue, zu küren.

Der Bürgermeister bedauerte, dass die jährliche Sportlerehrung der Stadt nicht wie üblich im Zeughaus stattfinden konnte – doch, wie in so Fällen in diesen Tagen, stehe die Gesundheit im Vordergrund. Breuer nannte die Entscheidung der Sportverwaltung, die Ehrung mit 400 bis 500 Gästen abzusagen, mutig. Auch auf das sonst übliche Rahmenprogramm wurde verzichtet. „Ich kann das jetzt leider nicht ersetzen und fange nicht an zu zaubern oder zu jonglieren“, so Breuer. Damit traf er auf weitestgehend auf Verständnis.

Einmal das Mikro in der Hand nahm der Verwaltungschef auch die Gelegenheit wahr, die vielen Erfolge Neusser Sportler insgesamt zu loben – „auch wenn wir hier nicht so viel bezahlten Spitzensport haben“ – und genauso seine Verwaltung, denn: „Wir haben hier ein gutes Equipment und investieren so viel in die Infrastruktur wie nie.“

Mit einem dicken Blumenstrauß und der Ehrengabe der Stadt, einer goldenen Uhr, wurde Janina Derks beschenkt. In der Laudatio würdigte Breuer die vielen sportlichen Erfolge der 29-Jährigen auf nationaler und internationaler Ebene. Dazu zählen Welt-, Europa- und deutsche Meistertitel im Team des Reitsportvereins SC Grimlinghausen sowie unter anderem 2018 im Einzelvoltigieren ein Vize-Weltmeistertitel. 2018 wurde Derks gemeinsam mit Johannes Kay im Paarvoltigieren Weltmeisterschaftsdritte. 2019 siegte die Sportlerin beim CHIO in Aachen sowohl im Einzelwettbewerb der Damen als auch im Paarvoltigieren und im Nationenpreis.

Carolin Alblas, Blanka Decker, Anna Minji Nomrowski, Nina Klug und Katharina Tieves – sie bilden die Mädchen-Mannschaft der Altersklasse 18 des Golfclubs Hummelbachaue. Nun sind sie auch „Mannschaft des Jahres“. Dafür gab es Blumen und 300 Euro für die Mannschaftskasse. Rolf Knipprath, Vorsitzender des städtischen Sportausschusses, würdigte die Leistungen der jungen Frauen, unter anderem ihren Aufstieg in die 2. Golf-Bundesliga West der Damen. Auch als Einzelsportlerinnen waren die Golferinnen erfolgreich, besonders Blanka Decker, die im vergangenen Jahr Deutsche Vizemeisterin und NRW-Meisterin wurde. Viel Applaus gab es für die jungen Frauen. Und nach dem offiziellen ging es in den Plauderteil über, locker, unaufgeregt und mit vielen angeregten Gesprächen in unterschiedlichen Runden.