Prämierung: Jägerzug "Vier Winden" holt den Blumenhorn-Hattrick

Prämierung: Jägerzug "Vier Winden" holt den Blumenhorn-Hattrick

Die Blumen- und Fahnenparade ist immer eine Augenweide. Dieses Jahr beteiligten sich neun Züge mit ihren Blumenhörnern an der Prämierung. Zum dritten Mal hintereinander heißt der Sieger "Vier Winden". So war der Jubel groß, als gestern Mittag der stellvertretende Vorsitzende des BSV, Udo Heinrichs, die Gewinner verkündete. Der Jägerzug "Vier Winden", dem auch Bürgermeister Erik Lierenfeld angehört, hat den lupenreinen Blumenhorn-Hattrick hingelegt. Und das im Jubiläumsjahr des BSV Dormagen, wie Zugkönig Stefan Becker auf die besondere Farbwahl der Blumen hingewiesen hatte: "Die Farben sind die des BSV-Jubiläumslogos.

Die Blumen- und Fahnenparade ist immer eine Augenweide. Dieses Jahr beteiligten sich neun Züge mit ihren Blumenhörnern an der Prämierung. Zum dritten Mal hintereinander heißt der Sieger "Vier Winden". So war der Jubel groß, als gestern Mittag der stellvertretende Vorsitzende des BSV, Udo Heinrichs, die Gewinner verkündete. Der Jägerzug "Vier Winden", dem auch Bürgermeister Erik Lierenfeld angehört, hat den lupenreinen Blumenhorn-Hattrick hingelegt. Und das im Jubiläumsjahr des BSV Dormagen, wie Zugkönig Stefan Becker auf die besondere Farbwahl der Blumen hingewiesen hatte: "Die Farben sind die des BSV-Jubiläumslogos.

Der Jägerzug "Vier Winden" freut sich über den dritten Sieg im dritten Jahr hintereinander bei der Blumenhornprämierung. Foto: cw-

" Auch sonst überzeugte die Kreation aus orangefarbenen, gelben und weißen Blumen auf grünem Hintergrund die Bewerterinnen: Mit 142 Punkten gewann "Vier Winden" vor den "Staatze Fründe" (119) und der Schützengilde 1974 (118), gefolgt von den "Lahm Söck", der Schützengilde 1995 und den Ratsschützen. Drei weitere Blumenhörner kamen in die Wertung.

(NGZ)