Grün Weiße Nacht: Jäger feiern gelungenen Premieren-Abend in der Partytur

Grün Weiße Nacht : Jäger feiern gelungenen Premieren-Abend in der Partytur

René Matzner ist zufrieden. Als "Premierenabend, der gelungen ist", bezeichnet der Jägermajor die "Grün Weiße Nacht", zu der jetzt rund 450 Gäste zusammenkamen.

René Matzner ist zufrieden. Als "Premierenabend, der gelungen ist", bezeichnet der Jägermajor die "Grün Weiße Nacht", zu der jetzt rund 450 Gäste zusammenkamen.

Nach drei Jahren im Garde du Neuss fand diese erstmals in der Gaststätte Partytur in Weckhoven statt - doch nicht nur die Location war neu, sondern auch das Konzept. So gab es mit Saal, Kneipe, Restaurant und Terrasse gleich mehrere Bereiche, die genutzt werden konnten. "Da war für jeden etwas dabei", sagt Matzner. Im Saal sorgte ein DJ für Unterhaltung, im Restaurantbereich gab es Livemusik. "Die Jungs haben das gut gemacht", resümiert der Jägermajor, der sich auch mit dem Kartenvorverkauf zufrieden zeigt. Doch ob die "Grün Weiße Nacht" auch im nächsten Jahr in der Partytur stattfinden wird, lässt der Jägermajor offen. "Bis jetzt waren die Rückmeldungen positiv. Aber wir machen zunächst eine ,Manöverkritik' und schauen, ob es gewünscht wird, noch einmal dort zu feiern." Nächster Termin nach der Partynacht ist am 5. Mai das Korpsschießen mit Proklamation des neuen Korpskönigs. Die Fackelbauer besprechen sich am 15. Mai und auf die Anmeldeversammlung am 24. Juni folgt die Festversammlung in der Stadthalle (15. Juli).

(NGZ)