Raphaelshaus: Hans Scholten überreichte Standarte

Raphaelshaus : Hans Scholten überreichte Standarte

In der Festmesse segnete Pfarrer Peter Stelten die neue Standarte des Raphaelshauses, die Hans Scholten, der Direktor des Jugendhilfezentrums, stolz in den Altarraum von St. Michael trug. Er übergab sie dem BSV zu dessen 150-jährigen Bestehen als sichtbares Zeichen der Freundschaft. "Der BSV ist eine wichtige gesellschaftliche Klammer mit identitätstiftendem Wirken. Unser gesellschaftliches Klima in Dormagen wäre ohne ihn bedeutend kühler", sagt Scholten.

In der Festmesse segnete Pfarrer Peter Stelten die neue Standarte des Raphaelshauses, die Hans Scholten, der Direktor des Jugendhilfezentrums, stolz in den Altarraum von St. Michael trug. Er übergab sie dem BSV zu dessen 150-jährigen Bestehen als sichtbares Zeichen der Freundschaft. "Der BSV ist eine wichtige gesellschaftliche Klammer mit identitätstiftendem Wirken. Unser gesellschaftliches Klima in Dormagen wäre ohne ihn bedeutend kühler", sagt Scholten.

Zum Jubiläum, zum 115. des Raphaelshauses und seinem 30-Jährigen in der Einrichtung, die er Ende des Jahres verlässt: "Über 25 Jahre waren geprägt von der zuverlässigen und treuen Freundschaft zwischen dem BSV und dem Raphaelshaus." Die Standarte zeigt den Engel Raphael - als Bild von Otto Andreas Schreiber und als Logo. "Mir war es eine große Freude, am Sonntag mit 50 Mädchen, Jungen und Fachkräften beim Jubiläumszug mitzuwirken und das Geschenk zu tragen", so Scholten.

(NGZ)