Reporterglück: Grevenbroicher führt einziges Interview mit Captain Kirk

Reporterglück: Grevenbroicher führt einziges Interview mit Captain Kirk

Für Dieter Staniek war das so etwas wie ein Höhepunkt seines Berufslebens: Dem Kameramann aus Grevenbroich gelang es am Wochenende, eine TV-Legende vor die Linse zu bekommen: William Shatner alias Captain James T. Kirk aus der Serie "Raumschiff Enterprise".

Für Dieter Staniek war das so etwas wie ein Höhepunkt seines Berufslebens: Dem Kameramann aus Grevenbroich gelang es am Wochenende, eine TV-Legende vor die Linse zu bekommen: William Shatner alias Captain James T. Kirk aus der Serie "Raumschiff Enterprise".

Shatner war Stargast des internationalen Science-Fiction-Fantreffens "FedCon" in Bonn und hatte alles andere im Sinn, als Reportern ein Interview zu geben. Doch Staniek blieb dreieinhalb Stunden lang hart am Ball - und seine Beharrlichkeit wurde belohnt.

"Ich durfte William Shatner für den Sender N24 vier Fragen stellen", berichtet er. Worauf er etwas stolz ist: Captain Kirk hatte zuletzt 1985 ein Fernsehinterview in Deutschland gegeben, nämlich bei "Wetten, dass...". Außer für Staniek war der 85-Jährige bei der "FedCon" für keinen anderen TV-Journalisten zu sprechen. "Das Gespräch war angenehm, Shatner war sehr freundlich", sagt Staniek. Ansonsten fiel der beim Treffen einigen Fans unangenehm auf: Für ein Autogramm verlangte er 100 Euro.

(NGZ)