Aloysius-Schützen: Gelungener Oberstehrenabend

Aloysius-Schützen: Gelungener Oberstehrenabend

Die St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg und Oberst Stephan Manitz hatten einen gelungenen Oberstehrenabend. Christoph Busch und Jonas Nagel wurden zum Oberleutnant befördert. Ehrenurkunden für besondere Verdienste erhielten Heinz Hellingrath, Johann P. Pick, Jägerzug Brave Jonge, Hubertuszug Rhing Boschte und Jägerzug Murre Junge. Der Oberstorden wurde an Jörn Meyerjürgens und Johann Landsmann verliehen.

Die St. Aloysius Schützenbruderschaft Stürzelberg und Oberst Stephan Manitz hatten einen gelungenen Oberstehrenabend. Christoph Busch und Jonas Nagel wurden zum Oberleutnant befördert. Ehrenurkunden für besondere Verdienste erhielten Heinz Hellingrath, Johann P. Pick, Jägerzug Brave Jonge, Hubertuszug Rhing Boschte und Jägerzug Murre Junge. Der Oberstorden wurde an Jörn Meyerjürgens und Johann Landsmann verliehen.

Brudermeister Harald Lenden zeichnete einige Schützen für ihre Treue aus. 40 Jahre: Peter Meyer, Helmut Schmitz, Stephan Manitz, Markus Schmitz, Waldemar Sommerfeld, Willi Manderscheid. 25 Jahre: Peter Schorn, Gregor Rütten, Mario Wiehager, Karl Heinz Fuhrmann. Heinz Schnitzler wurde der in Rom gesegnete Anno Santo verliehen. Helmut Willenbrink holte sich den Hans-Peter-Engels-Gedächtnispokal, Timo Fuhrmann gewann den Peter-Malzkorn-Gedächtnispokal.

(NGZ)