Heimatverein: Erfttaufe "möm Quas" in der Eifel

Heimatverein: Erfttaufe "möm Quas" in der Eifel

Sechs Jahre war der Heimatverein Holzheim nicht mehr an die Erftquelle in Holzmühlheim gereist. Das merkte der Verein jetzt, denn als erstmals wieder eine Erfttaufe angeboten wurde, erschienen gleich zwölf Täuflinge vor Max Ankirchner, damit der Vereinsvorsitzende auf Holzheimer Platt, "möm Quas" (der Klobürste) und mit Erftwasser "waschechte Holzemer" aus ihnen macht.

Zunächst besuchte die Reisegruppe die Partner von Holzheim in Mechernich, der Rückweg wurde mit einem Abstecher nach Bad Münstereifel verbunden.

(NGZ)