Neuss: Eintrittsfreier Sonntag im Clemens-Sels-Museum

Neuss : Eintrittsfreier Sonntag im Clemens-Sels-Museum

Mit der ganzen Familie ins Museum und an diesem Tag keinen Eintritt bezahlen: Am Sonntag, 7. Januar, ab 11 Uhr ist das wieder in Neuss möglich. Das Clemens-Sels-Museum am Obertor lädt zum eintrittsfreien Sonntagsbesuch ein - so wie jeden ersten Sonntag im Monat. Seit etwa einem Jahr bietet das Museum diesen Service an und stößt damit auf so großes Interesse weit über die Grenzen der Stadt hinaus, dass die Neusser Politik gar beschloss, den Einnahmeverlust von rund 7000 Euro aufzufangen.

Wer einfach nur durch die Sonderausstellung "Wunsch & Wirklichkeit. Der Einfluss der Fotografie auf das Portrait" bummeln möchte, kann dies also kostenlos tun. Für Kinder bietet sich der Raum der Naiven an oder natürlich das stadtgeschichtlich orientierte Untergeschoss, wo sich eine Dauerausstellung der römischen Vergangenheit widmet.

Franz von Stucks Tochter Mary. Im Kabinette stellt die Kreuzschule aus. Franz von Stucks Tochter Mary. Im Kabinette stellt die Kreuzschule aus. Foto: CSM (2)/Woi

Darüber hinaus gibt es aber gezielte Führungen. Mit den Erwachsenen geht Museumspädagogin Carola Gries durch die aktuelle Sonderausstellung (15.30 Uhr, 45 Minuten, 3 Euro Führungsgebühr) und parallel dazu können junge Besucher "Römische Kinderspiele" entdecken. Archäologe Jost Auler erklärt alles Wissenswerte rund um die Spiele und probiert sie auch aus.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE