Gesamtschule: Ein wilder Märchen-Ritt

Gesamtschule: Ein wilder Märchen-Ritt

Als Abschlussarbeit, kurz vor Beginn der letzten Klausurphase, präsentierte der Projektkurs Theater der Gesamtschule an der Erft einen "alptraummärchenhaften" Krimi im Theater am Schlachthof. Das von den Schülern selbst geschriebene Stück verwob gekonnt Szenen Grimmscher Märchen mit Elementen aus dem klassischen TV-Krimi-Genre.

Überzeugend unterstützte die musikalische Begleitung die Stimmung der jeweiligen Szenen: wohlklingende Klaviermusik wechselte mit unheilschwangerer Krimimusik und düsterem Deutsch-Rock. Unter der Regie von Marion Mertens entstand so ein zweistündiges Stück, das spannend war und durch das intensive Spiel der Darsteller beeindruckte.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE