1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Stadtgespräch

Plange Mühle: Dreistündiger Warnstreik im Kampf um höheren Lohn

Plange Mühle : Dreistündiger Warnstreik im Kampf um höheren Lohn

Mitarbeiter der Plange Mühle in Neuss sind gestern für drei Stunden in Warnstreik getreten. Im Vorfeld hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) dazu aufgerufen. Insgesamt folgten 56 Kollegen dem Ruf. "Jetzt liegt der Spielball beim Arbeitgeber", sagt NGG-Gewerkschaftssekretär Marius Niering. Zeitgleich fand ein Warnstreik in der Plange Mühle in Duisburg-Homberg statt. Es handelt sich um Standorte der PMG Premium Mühlen Gruppe. Die NGG-Mitglieder bei Plange fordern eine Lohnsteigerung von 5,5 Prozent für zwölf Monate.

Mitarbeiter der Plange Mühle in Neuss sind gestern für drei Stunden in Warnstreik getreten. Im Vorfeld hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) dazu aufgerufen. Insgesamt folgten 56 Kollegen dem Ruf. "Jetzt liegt der Spielball beim Arbeitgeber", sagt NGG-Gewerkschaftssekretär Marius Niering. Zeitgleich fand ein Warnstreik in der Plange Mühle in Duisburg-Homberg statt. Es handelt sich um Standorte der PMG Premium Mühlen Gruppe. Die NGG-Mitglieder bei Plange fordern eine Lohnsteigerung von 5,5 Prozent für zwölf Monate.

Der Arbeitgeber hat laut NGG zuletzt 2,2 Prozent geboten - allerdings für 24 Monate. Das allerdings ist laut NGG inakzeptabel. Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden setzt die Tarifkommission der Gewerkschaft nun auf weitere Gespräche. Mit dem Warnstreik sollte der Druck erhöht werden. "Wir sollten jetzt Ostern abwarten", sagt Niering. Rühre sich nichts, werde erneut gestreikt.

(NGZ)