Eifelverein: Den Süden Englands kennengelernt

Eifelverein: Den Süden Englands kennengelernt

Südengland und Cornwall waren die Ziele einer Reise des Neusser Eifelvereins. Der erste Tag brachte die Gruppe von Dover mit seiner beeindruckenden Kreideküste durch das leicht hügelige von grünen Wiesen mit unzähligen Hecken bestimmte Südostengland. Ein besonderes Highlight war dabei die kleine Dorfkirche All Saint's Church von Tudeley mit seinen von Marc Chagall gestalteten bunten Glasfenstern. Weiter ging es dann zu den Steinkreisen von Stonehenge, und von dort nach Exeter mit seiner eindrucksvollen Kathedrale.

Auch Plymouth und der Dartmoor Nationalpark mit seinen fließenden Hügeln, den grünen Wiesen, ginsterähnlichen gelben Büschen sowie den unzähligen Schafen und Ponys gehörten zum Programm. Ebenso Torquay, die "Palmenstadt an der englischen Riviera". Mit "Land's End" erreichte die Gruppe die südwestlichste Landzunge des britischen Festlands, sehenswert war auch die Cheddarschlucht.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE