Beate Düsterberg aus Neuss kuratiert Ausstellungen in Düsseldorf

Vorsitzende von „Wurzel und Flügel“ : Beate Düsterberg kuratiert Ausstellungen in Düsseldorf

Zusammen mit dem Fotografen Horst Wackerbarth soll sie künftig Ausstellungen in dem ehemaligen Gefängnis an der Ulmer Höh’ kuratieren.

Als Kunst-Kuratorin hat Beate Düsterberg bereits reichlich Erfahrung gesammelt. Natürlich mit den Ausstellungen auf Schloss Reuschenberg und dem von ihr zu diesem Zweck gegründeten Verein „Wurzeln und Flügel“, aber mehr noch wohl bei ihren vielen Besuchen in Ateliers der unterschiedlichsten Künstler. Nun soll sie zusammen mit dem Fotografen Horst Wackerbarth, der mit seinem „Rote-Couch-Projekt“ auch schon durch den Rhein-Kreis gezogen ist, die Aufgabe übernehmen, künftig Ausstellungen in dem ehemaligen Gefängnis an der Ulmer Höh’ (von 1893 bis 2012) in Düsseldorf Ausstellungen zu kuratieren.

Denn Wackerbarth und die von ihm initiierte Baugruppe „Leben-Kunst-Ulmer Höh’“ bemühen sich seit 2012 um den Kauf der alten Gefängniskapelle der ehemaligen Justizvollzugsanstalt (JVA) an der Ulmer Höh’ und sind auch zuversichtlich, das noch 2019 zu schaffen. Im Zentrum der Planung steht die ehemaligen Kapelle im dritten Obergeschoss. Ihr Raum soll für verschiedene Veranstaltungen genutzt werden. Geplant seien unter anderem Vorträge oder Ausstellungen, die der in Düsseldorf lebende Fotokünstler zusammen mit Beate Düsterberg kuratieren würde, sagt Wackerbarth.

(hbm)
Mehr von RP ONLINE