Netzwerktreff "was Gibt's Neuss?": Altbürgermeister, Bier-Beauftragter, Peking-Reisender

Netzwerktreff "was Gibt's Neuss?": Altbürgermeister, Bier-Beauftragter, Peking-Reisender

Da kam noch einmal der Homo politicus in ihm durch: Ja, gab Altbürgermeister Herbert Napp zu, an der Freitag-Ratssitzung würde er gern teilnehmen. Er wüsste auch, so verriet er, wie er die Frage der Befangenheit bei der OGS-Abstimmung lösen würde - nur das Wie behielt er für sich und zog sich zum Gespräch mit Helga Koenemann, CDU-Chefin im Stadtrat, zum Vier-Augen-Gespräch zurück... - Markus Jansen, in Neuss als Anwalt bekannt, erarbeitet sich Erfahrungen in einer für ihn neuen Branche: Er ist im Komitee zum Bier-Beauftragten aufgestiegen.

Da kam noch einmal der Homo politicus in ihm durch: Ja, gab Altbürgermeister Herbert Napp zu, an der Freitag-Ratssitzung würde er gern teilnehmen. Er wüsste auch, so verriet er, wie er die Frage der Befangenheit bei der OGS-Abstimmung lösen würde - nur das Wie behielt er für sich und zog sich zum Gespräch mit Helga Koenemann, CDU-Chefin im Stadtrat, zum Vier-Augen-Gespräch zurück... - Markus Jansen, in Neuss als Anwalt bekannt, erarbeitet sich Erfahrungen in einer für ihn neuen Branche: Er ist im Komitee zum Bier-Beauftragten aufgestiegen.

Foto: Woitschützke Andreas

Der Auftrag: das Schützenbräu erfolgreicher zu vermarkten. - Er zeigte seine Freude und durfte auch stolz sein: Guy Lin aus dem Vorstand der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Neuss ist als einer von nur fünf Deutschen mit chinesischen Wurzeln zu einem internationalen Kongress nach Peking eingeladen worden. Zu dem Erfahrungsaustausch reist er im Juli in die Volksrepublik. lue-

Foto: Woitschützke Andreas
(NGZ)