1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Handball: "Zweite NHV-Garde" holt Kreispokal

Handball : "Zweite NHV-Garde" holt Kreispokal

Neuss siegt ohne ein halbes Dutzend Stammspieler mit 34:30 in Angermund.

Den ersten Titel der Handballsaison hat der Neusser HV unter Dach und Fach. Der Tabellenführer der Oberliga Niederrhein begnügte sich im Endspiel des Kreispokals allerdings mit einem 34:30-Sieg (Halbzeit 19:16) beim Verbandsligisten TV Angermund.

Doch das hatte seine Gründe: Vor dem Endspurt um den Meistertitel und den im Erfolgsfall folgenden Aufstiegsspielen gegen Mittelrhein-Meister HSG Rheinbach-Wormersdorf ließ NHV-Trainer René Witte gleich ein halbes Dutzend Stammspieler zwecks Schonung zu Hause. Darunter in Max Jäger und Nico Nothen beide Torhüter, für die Ruben Simon und Marius Klann, die beiden erst 19 Jahre alten Torhüter der in der Landesliga spielenden Zweitvertretung, zwischen die Pfosten rückten. Außerdem fehlten Max Wilms, Jens Todtenhöfer, Andreas Mailänder und Kai Funke.

Trotzdem und "obwohl der TV Angermund im Rahmen seiner Möglichkeiten gut dagegen gehalten hat, war unser Sieg nie gefährdet", meinte Witte. Auch nicht, als die Gäste nach 38 Minuten beim Stande von 23:21 aufgrund von Zeitstrafen nur noch mit drei Feldspielern auf dem Parkett standen und die Hausherren beim 24:24 erstmals ausgleichen konnten. "Wir freuen uns über den Pokal, aber noch mehr über die kurze Pause bis zum nächsten Oberligaspiel", sagt Witte, der Tore von Lukas Schlösser (6/4), Max Murawski (2), Philip Schneider (10), Viktor Fütterer (4), Lennart Möller (5), Max Eich (2) und Simon Schlösser (4) notierte.

(-vk)