Handball : „Klassentreffen“ zum Zweitliga-Auftakt

Zu einer Art „Klassentreffen“ geriet das Auftaktspiel des TSV Bayer Dormagen in der Zweiten Handball-Bundesliga gegen den TuS N-Lübbecke. Kein Wunder, waren die Gäste doch mit zwei Spielern angereist, die vor nicht allzu langer Zeit noch das Trikot des TSV Bayer getragen hatten – Peter Strosack und Jo-Gerrit Genz, die kurioserweise auch die ersten drei Treffer für den Bundesliga-Absteiger erzielten.

So kam es dann nach dem Schlusspfiff zu einem Zusammentreffen jener Spieler, die 2014 als Meister der Dritten Liga West den Aufstieg in die Zweite Liga geschafft hatten. Mit dabei auch der damalige Trainer Jörg Bohrmann, dem die Freude über das Wiedersehen mit seinen ehemaligen Schützlingen deutlich anzumerken war. Sogar Europameister Simon Ernst war angereist – auf Krücken, denn der 24-Jährige musste sich Anfang August einer weiteren Knieoperation unterziehen. Im März hatte sich der Rückraumspieler wenige Wochen nach seinem Comeback im Dress des VfL Gummersbach zum zweiten Mal das Kreuzband gerissen. Bei der Behandlung nach der Operation stellte sich dann heraus, dass eine zweite OP nötig sein würde. Die hat er gut überstanden und ist mittlerweile im heimischen Düren in die Reha eingestiegen. Wann er das erste Mal für seinen neuen Klub, die Füchse Berlin auflaufen kann, ist allerdings noch nicht abzusehen. Im Gegensatz zum Simon Ernst trägt Moritz Preuss weiterhin das Trikot des VfL Gummersbach, nachdem sich der SC Magdeburg vergeblich bemüht hatte, den zum Ende der laufenden Saison vereinbarten Vereinswechsel um ein Jahr vorzuziehen. Bei der 25:26-Auftaktniederlage der Oberbergischen gegen die TSV Hannover-Burgdorf erzielte der Kreisläufer drei Tore.

Derweil ist Ian Hüter am Montag in die USA abgereist. Der 20 Jahre alte Rückraumspieler des TSV Bayer Dormagen, aufgrund der amerikanischen Staatsbürgerschaft seiner Mutter ebnso wie sein älterer Bruder Patrick auch im Besitz eines US-Passes, verstärkt dort die US-Nationalmannschaft in ihren beiden Qualifikationsspielen für die Panamerikanische Meisterschaft gegen Kanada. Hüter wird deshalb dem TSV Bayer im ersten Auswärtsspiel am Sonntag (17 Uhr) beim EHV Aue fehlen. „Das ist mit uns so abgesprochen, wir wollen seiner Nationalmannschaftskarriere nicht im Weg stehen,“ sagt TSV-Handballgeschäftsführer Björn Barthel.

Mehr von RP ONLINE