1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Kleinenbroich

Korschenbroich : Zwei Schwerverletzte bei Unfall in Kleinenbroich

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung der L 361 und der Oststraße in Kleinenbroich sind Donnerstag Nachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. Laut Polizei wohl unverletzt blieb dagegen ein ein Jahr altes Mädchen auf dem Rücksitz eines der Unfall-Autos.

Gegen 17.20 Uhr war eine 32 Jahre alte, schwangere Frau aus Korschenbroich mit einem Opel Astra auf der Oststraße in Richtung Kleinenbroich unterwegs. Das Mädchen befand sich hinten im Kindersitz und war "vorschriftsmäßig gesichert", wie Wolfgang Koch von der Polizeileitstelle erklärt. Auf der Kreuzung stieß der Astra mit dem BMW einer 32 Jahre alten Kaarsterin zusammen, die auf der L 361 in Richtung Grevenbroich fuhr.

Der Rettungsdienst fuhr die beiden schwerverletzten Frauen ins Krankenhaus. Laut Polizei wurde vorsichtshalber auch das Kind in die Kinderklinik in Neuwerk gebracht. Die Kreuzung musste für anderthalb Stunden gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr war unter anderem mit dem Rüstwagen für technische Hilfeleistungen angerückt.

Noch nicht geklärt ist der Unfallhergang. Die Polizei ermittelt, ob und wer vielleicht bei "Rot" auf die Kreuzung gefahren ist. "Unsere Ermittlungen haben ergeben, dass die Ampel einwandfrei funktioniert hat", so Koch. Die Polizei (Tel. 02131 3000) sucht nun den Fahrer eines silbernen oder weißen Vans mit Duisburger Kennzeichen. Der Wagen soll beim Unfall ebenfalls beschädigt worden sein, der Fahrer soll aber weggefahren sein.

(NGZ/rl)