Handball : Zwei Neusser führen den TVK

Sie sind befreundet, sie spielten seit der C-Jugend gemeinsam beim Neusser HV, sie sind beide 27 Jahre alt und damit die "Senioren" im neuformierten Kader des TV Korschenbroich. Jetzt haben Max Jäger und Philip Schneider noch eine Gemeinsamkeit, denn der Torhüter und der Kreisläufer des Handball-Drittligisten wurden von Trainer Ronny Rogawska mit dem Amt des Mannschaftskapitäns betraut. "Beide Spieler sind gleichberechtigte Kapitäne. Beide kennen sich schon lange und sehr gut.

Sie sind befreundet, sie spielten seit der C-Jugend gemeinsam beim Neusser HV, sie sind beide 27 Jahre alt und damit die "Senioren" im neuformierten Kader des TV Korschenbroich. Jetzt haben Max Jäger und Philip Schneider noch eine Gemeinsamkeit, denn der Torhüter und der Kreisläufer des Handball-Drittligisten wurden von Trainer Ronny Rogawska mit dem Amt des Mannschaftskapitäns betraut. "Beide Spieler sind gleichberechtigte Kapitäne. Beide kennen sich schon lange und sehr gut.

Deshalb bin ich mir sicher, dass dieser Schritt zwar ungewöhnlich, aber für uns die bestmögliche Lösung ist", sagt der Däne, der beim TVK in seine sechste Saison auf der Trainerbank geht. Heute verpasst er seinen Schützlingen den letzten Feinschliff vor dem Saisonstart am kommenden Sonntag (27. August, 17 Uhr) beim Aufsteiger ATSV Habenhausen: Beim ELE-Cup in Gladbeck treffen die Korschenbroich in der Sporthalle Riesener Straße auf die Sg Ratingen (13.15 Uhr) und Gastgeber VfL Gladbeck (15.30 Uhr).

(-vk)
Mehr von RP ONLINE