1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Jüchen: Zwei Dörfer feiern mit Olaf Zimmermann

Jüchen : Zwei Dörfer feiern mit Olaf Zimmermann

Morgen dürfte Olaf Zimmermann wieder kräftig "seiner" Borussia Mönchengladbach beim DFB-Pokalspiel gegen Alemannia Aachen die Daumen halten, ansonsten steht am Wochenende anderes im Mittelpunkt: Olaf und Anne Zimmermann sind Königspaar beim Schützenfest des Bürgerschützenfestes Gierath-Gubberath 1930, das morgen um 17 Uhr eröffnet wird. Die beiden Orte werden geschmückt, die Uniformen sind bereit – vier Tage bis Dienstag feiern die Bewohner mit ihren Gästen.

Morgen dürfte Olaf Zimmermann wieder kräftig "seiner" Borussia Mönchengladbach beim DFB-Pokalspiel gegen Alemannia Aachen die Daumen halten, ansonsten steht am Wochenende anderes im Mittelpunkt: Olaf und Anne Zimmermann sind Königspaar beim Schützenfest des Bürgerschützenfestes Gierath-Gubberath 1930, das morgen um 17 Uhr eröffnet wird. Die beiden Orte werden geschmückt, die Uniformen sind bereit — vier Tage bis Dienstag feiern die Bewohner mit ihren Gästen.

Klar, dass Olaf und Anne Zimmermann im Zentrum des Jubels stehen. Dabei hat der 45-Jährige im vergangenen Jahr kurz überlegt, ob er König werden sollte — schließlich hatte er kurz vor der Kirmes 2011 einen Herzinfarkt erlitten. Doch er kam wieder auf die Beine, konnte lediglich einem von weit über 30 Terminen wegen seiner Reha nicht nachkommen.

Olaf Zimmermann stammt aus Jüchen und wohnt seit 22 Jahren in Neuenhoven. Er arbeitet im Kataster- und Vermessungsamt des Rhein-Kreises Neuss. Vor zwölf Jahren lernte seine heutige Frau und Königin Anne Zimmermann bei einem Kegelausflug kennen. Übrigens sind auch die Kinder des Königs beim Schützenfest in Gierath und Gubberath aktiv: Sohn Janik ist ebenfalls Schütze. Seine Tochter aus erster Ehe, Sabrina (22) ist als Ehrendame dabei.

Am Dienstag, 21. August, heißt es beim Krönungsball ab 20 Uhr für das Paar allerdings Abschied nehmen von seinen königlichen Ämtern. Dann treten Uli Hövel (47), von Beruf Polizist in Neuss, und seine Frau Ilona (43) die Nachfolge an. Uli Hövel, der dem Jägerzug "Waldhorn" angehört, wollte schon seit einigen Jahren Schützenkönig werden, doch erst 2011 schoss der heutige Kronprinz den Königsvogel ab.

(NGZ/rl)