1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Zehnkämpfer des Korschenbroicher LC in Niedersachsen stark

Leichtathletik : Zehnkämpfer des Korschenbroicher LC trumpfen in Niedersachsen auf

Um die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschhaften anzugehen, machte sich der KLC mit seinem Zehnkampfteam auf den Weg nach Papenburg. Doch obwohl Markus Bresser den Wettbewerb gewann, gab es einen Wermutstropfen.

Weil es in diesem Jahr für Zehnkämpfer nicht einfach ist, einen Wettkampf zu finden, um sich für die Deutschen Meisterschaften im August in Wesel zu qualifizieren, nahm ein Team des Korschenbroicher LC die Mühe auf sich, zu den Niedersächsischen Meisterschaften ins 265 Kilometer entfernte Papenburg zu reisen. Markus Bresser siegte zwar mit 6104 Punkten, am Ende fehlten aber 96 Punkte zur DM-Qualifikation.

„Für uns geht jetzt die Suche nach Wettkämpfen weiter“, sagte KLC-Trainer Hans-Peter Walther. Am 8. August ist Meldeschluss für die nationalen Titelkämpfe. Auch wenn Bresser knapp an der Norm scheiterte, konnten er und Walther sich über drei neue Bestleistungen freuen: Der Speer flog auf 46,15 Meter, im Stabhochsprung überquerte er 4,10 Meter und über 400 Meter kam er nach 52,64 Sekunden ins Ziel. Ein weiterer Grund zur Freude: Joel Frings (U23) wurde mit 5574 Punkten Dritter. Seine besten Leistungen erzielte er über 100 Meter (11,72 Sekunden) und im Weitsprung (6,38 Meter). Eine Bestleistung waren die 41,79 Meter im Speerwurf. Nur knapp hinter Joel Frings landete Lasse Rick (U23) mit 5503 Punkten auf Platz vier. Stark waren seine 1,80 Meter im Hochsprung und die Bestleistungen im Stabhochsprung (3,90 Meter), über 400 Meter (54,71 Sekunden) und mit dem Speer (45,84 Meter). Lennart Schellen (U23) wurde mit 5074 Punkten Sechster. Hervorragend waren seine 47,07 Meter im Speerwurf und die Bestleistung im Stabhochsprung (3,80 Meter). „Leider gibt es in diesem Jahr keine Qualifikationsnorm für Mannschaften“, meinte Walther. 17.181 Punkten hätten in den vergangenen Jahren sicher gereicht.