1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Youngster Lars Münstermann sticht für DJK Holzbüttgen in Lantenbach

Tischtennis : DJK-Youngster stechen schon wieder

Beim 9:6 des Tischtennis-Oberligisten in Lantenbach überragt Lars Münstermann. 

Die DJK Holzbüttgen hat Glück mit dem Einsatz ihrer Jugendlichen in der Tischtennis-Oberliga: Im Hinspiel gegen den TTC Lantenbach war Youngster Jarne Weinitschke der große Held beim 9:6-Erfolg. Jetzt im Rückspiel war es der 16-jährige Lars Münstermannn, der voll überzeugte und beide Einzel gewann.

Dabei brachte er das Kunststück fertig, bei 1:2-Satzrückstand zweimal einen hohen Rückstand aufzuholen. Im vierten Satz lag er gegen Hendrik Stöck bereits mit 6:10 hinten und gewann noch 16:14. Im Entscheidungssatz drehte er dann einen 0:7- und 6:10-Rückstand noch zum 12:10-Sieg. In seinem zweiten Einzel hatte er dann keine Probleme, sich in drei Sätzen gegen Karl-Heinz Gardeweg durchzusetzen. Damit führten die Kaarster vor dem Schlussdoppel mit 8:7. Dann mussten sich aber Alexander Lübke und Jan Medina in einem spannenden Schlussdoppel knapp mit 2:3-Sätzen gegen Vladimir Petkov  und Nikolai Solakov geschlagen geben. Die beiden Spitzenspieler der Gastgeber sorgten insgesamt für sechs Zähler der Lantenbacher. Sie gewannen das Eingangsdoppel gegen Yang Li/Lars Münstermann (3:2) und blieben auch im oberen Paarkreuz gegen Yang Li und Alex Lübke viermal im Entscheidungssatz unbesiegt. Auf DJK-Seite holten außer Münstermann auch Vincent Arsand und Jan Medina je zwei Siege. Arsand bezwang im unteren Paarkreuz Gardeweg (3:0) und Stöck (3:1) und Medina setzte sich in der Mitte zuerst gegen Vladimir Rups (3:2) und dann gegen Boris Rosenberg (3:1) durch. Damit schraubte der venezolanische Nationalspieler seine Rückrundenbilanz auf 11:0-Spiele. Nicolas Kasper blieb im Einzel ohne Sieg. Im Doppel gewann er an der Seite von Vincent Arsand (3:1 gegen Rups/Stöck). Lübke/Medina (3:1 gegen Rosenberg/Gardeweg) holten den weitern Zähler zu Beginn.

In der Damen-Oberliga ist die Zweitvertretung der DJK nach dem 8:1-Erfolg beim TuS Wickrath nach zwei Niederlagen in Folge zurück in der Erfolgsspur. „Endlich lief es mal wieder rund“, freute sich DJK-Kapitänin Sandra Förster. Sie hob besonders die Leistung von Spitzenspielerin Decui Xiong hervor. „Ihr Spiel gegen Sandra Tönges war das absolute Highlight. Xiong hat in diesem Spiel ihre beste Leistung überhaupt gezeigt und hatte in einem spannenden Spiel mit tollen Ballwechseln am Ende die Nase vorn.“ Decui gewann auch ihr erstes Einzel gegen Stephanie Küppers in fünf Sätzen und war im Doppel an der Seite von Chiara Pigerl (3:1 gegen Tönges/Küppers) erfolgreich. Unbesiegt blieben auch Chiara Pigerl und Sandra Förster. Pigerl gewann ihr Einzel gegen Alexandra Jaspers (3:0) ohne Mühe. Auch Förster blieb in ihrer Partie gegen Sabine Scholz ohne Satzverlust und gewann das Eingangsdoppel an der Seite von Oxana Gorbenko (3:0 gegen Scholz/Jaspers). Den Ehrenpunkt ließ Oxana Gorbenko zu, die nach einem 3:0-Sieg gegen Tönges knapp mit 2:3-Sätzen gegen Stephanie Küppers verlor.