1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich: Wochenende mit vielen Festen

Korschenbroich : Wochenende mit vielen Festen

Brunnenfest, Niederrheinischer Radwandertag, historisches Römerlager – am Wochenende locken zahlreiche Veranstaltungen nach Korschenbroich. Die NGZ gibt einen Überblick über die Höhepunkte in der Stadt.

Wochenende ist ja eines der schönsten Wörter, die mit dem Buchstaben "W" beginnen. Okay, Weltreise ist auch nicht schlecht, aber in die Ferne schweifen braucht an diesem Wochenende kein Korschenbroicher.

In der Stadt knubbeln sich die Veranstaltungen geradezu. Und zwar so sehr, dass sich von den berühmten "W"-Fragen – Wer, Was, Wann, Wo und Warum – nur die "Wo"-Frage rasch beantworten lässt: in Korschenbroich. Ansonsten sind ganz schön viele Akteure beteiligt. Mächtiger Trubel ist garantiert. Die NGZ gibt einen Überblick über die Höhepunkte des Wochenendes:

Brunnenfest Kochen? Doch nicht am Sonntag, 3. Juli! Beim Brunnenfest, das um 12 Uhr eröffnet wird, lockt eine Schlemmermeile in den Ortskern. Nicht zum Essen, sondern zum Staunen ist zudem ein "tierisches" Aufgebot: Kaninchen- und Geflügelzüchter zeigen ihre Tiere. Nach dem Mittagessen ist Shoppen angesagt: Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte. Für viele Besucher dürfte auch ein alter Gassenhauer dienen: "Ja, mir san mim Radl da". Das hat natürlich einen Grund, und der hat nichts mit einem Bayrisch-Kursus zu tun.

Niederrheinischer Radwandertag Am gesamten Niederrhein sind am Sonntag, 3. Juli, die Radfahrer unterwegs. Drei Routen führen durch Korschenbroich. Die Route 30 (Länge: 37 Kilometer) der Großveranstaltung führt von Korschenbroich über Kaarst, Willich und Mönchengladbach wieder zurück in den Ortskern. Start ist am Kirmesplatz, Sebastianusstraße. Die Routen 29 (43 Kilometer) und 53 (46 Kilometer) starten in Jüchen und machen in Korschenbroich Station.

Salve – Römer im Rheinland Die Darsteller der Gruppe "Legio XV primigenia" begeben sich in Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitern des zum Landschaftsverband Rheinland (LVR) gehörenden Amtes für Bodendenkmalpflege auf historische Spurensuche. "Antike live vor Ort" heißt es am Samstag, 2. Juli, 11 bis 18 Uhr, und Sonntag, 3. Juli, 11 bis 16 Uhr, auf dem Gelände des Landwirts Jäger am Rubbelrather Weg in Steinforth-Rubbelrath. Gezeigt wird, wie die Römer im Rheinland lebten.

Drehorgelkonzert Kirchenmusik mal etwas anders: Das Ehepaar Hans und Gertrud Hammer spielt am Sonntag, 3. Juli, zwei Konzerte mit Drehorgel, Allgäuer Alphörnern und Panflöte in der Schlosskapelle Liedberg. Die Konzerte beginnen um 11 und 15 Uhr. Eintritt frei.

Freundschaftssingen Der Männergesangverein "Sängerbund" Glehn lädt für Sonntag, 3. Juli, ab 11 Uhr zum Freundschaftssingen mit Karaoke (Gemeindezentrum am Pankratiusplatz).

(NGZ)