1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Winfried Koschnik trainiert ab 1. Juli den B-Kreisligisten SuS Gohr

Fußball : Winfried Koschnik trainiert SuS Gohr

Neuer Coach stieg mit dem Klub 1993 als Spieler in die Bezirksliga auf.

(sit) Auf einen alten Bekannten setzt B-Kreisligist SuS Gohr in der kommenden Saison auf der Trainerbank. Am 1. Juli übernimmt Winfried „Winni“ Koschnik an der Bruchstraße. Der leistet der ersten Mannschaft in Gohr über viele Jahre treue Dienste, war integraler Bestandteil der mittlerweile legendären Truppe um Spielertrainer Willibert Strek, die 1993 als Vizemeister der Kreisliga A hinter dem SC Grimlinghausen fast sensationell den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Danach diente er dem Verein als Nachwuchstrainer. Als Co-Trainer stehen ihm in der kommenden Saison Thorsten „Totti“ Engels und Sascha Heinrichs zur Seite. Beide sind aktuell noch als Interimstrainer und Spieler für den SuS Gohr im Einsatz.