1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Wettkampfpraxis für Neusser Ringer im Ausland

Konkordia Neuss : Ringer des KSK holen sich ihre Wettkampfpraxis im Ausland

Nach der Annahme der polnischen Staatsbürgerschaft holte Arslambek Salimov in Poznan einen Junioren-Titel. Vier weitere Neusser Ringer haben die Chance, demnächst bei der Junioren-EM anzutreten.

Wegen der Corona-Pandemie können auch die Topringer des KSK Konkordia Neuss aktuell nur eingeschränkt auf die Matte gehen. Wettkampfpraxis müssen sie sich vornehmlich im Ausland holen. Einen schönen Erfolg feierte kürzlich Arslambek Salimov. Dank einer überragenden Leistung holte er sich den Titel des polnischen Juniorenmeisters in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm im griechisch-römischen Stil.

Salimov hat inzwischen, wie auch sein Bruder Mairbek, die polnische Staatsangehörigkeit angenommen. Allerdings konnte Mairbek Salimov wegen einer Knieoperation bei den nationalen Titelkämpfen der Polen in Poznan nicht starten. Auch Adam Bachor vom KSK musste wegen einer Krankheit passen. Das Trio gehört zum Bundesligateam des KSK Konkordia Neuss und hofft auf einen Einsatz in der neuen Saison. Alle drei gehörten zum erfolgreichen KSK-Team, das bis 2019 vier Titel bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend holte. Während die Familie Salimov nach ihrer Ausweisung aus Deutschland jetzt in Polen eine neue Heimat hat, lebt die Familie Bachor in Neuss.

  • Unter den 22 Ausflugszielen befindet sich
    Neuer Freizeit-Führer : Auf Tour durch den Neusser Norden
  • Ein wichtiger Wirtschaftsort der Stadt aus
    Analyse der IHK : So ist die Neusser Wirtschaft aufgestellt
  • Prozess am Landgericht in Düsseldorf : Neusser drohen 15 Jahre Haft wegen Drogenhandels

Derweil haben KSK-Trainer Oleg Dubov und die Ringer Iwan Tagner (63kg), Aaron Bellscheidt (67kg), Samuel Bellscheidt (72kg) und Deni Nakaev (77kg) vom Deutschen Ringer-Bund eine Einladung für den Lehrgang vor dem internationalen Turnier der Junioren im griechisch-römischen Stil in Porec (Kroatien) vom 3. bis 11. April erhalten. Bundestrainer Maic Bullmann wird aus den teilnehmenden Athleten die Mannschaft benennen, die Deutschland bei der EM vertritt. Schon vom 14. bis 19. März waren die Neusser Ringer bei einem Lehrgang in Heidelberg mit Trainer Oleg Dubov. dabei.